1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Ex-Queen zusammen mit Klofrau in der Bütt

Grevenbroich : Ex-Queen zusammen mit Klofrau in der Bütt

Alexa Klüners und Jessica Roesberg lieben Karneval und ihr Quartier. Das und ihre Nachbarn ziehen sie auf der Bühne gern durch den Kakao.

Die fünfte Jahreszeit ist die liebste Jahreszeit von Jessica Roesberg und Alexa Klüners. Denn dann können die beiden Neukirchenerinnen, die auch sonst nicht auf den Mund gefallen sind, nach Herzenslust mit spitzer Zunge und Sinn für neuralgische Punkte lästern, bis sprichwörtlich der Arzt kommt. Als Klofrau Agathe und "Ex-Queen aus dem Neukirchener Land" stehen beide dann in der Bütt und sorgen für Furore.

"Meine Uroma ist schon über Tische und Bänke gegangen", sagt Jessica Roesberg (34) , die im Brotberuf Sozialversicherungsfachangestellte und auch "im Umgang mit den Kunden positiv und fröhlich" ist, über ihre jecke Veranlagung. Wie sie selbst, hat auch Mitstreiterin Alexa Klüners (43), Ex-Schützenkönigin und Beamtin bei der Post, das Karnevals-Gen quasi mit der Muttermilch aufgesogen: Ihr Großvater war Willi Rütten, seines Zeichens Mitbegründer des ersten Neukirchener Karnevalsvereins. Und seitdem vor mittlerweile 13 Jahren die Eheleute Birgit und Stefan Schiefer die Initiative ergriffen, um den bis dahin in einen Dornröschenschlaf schlummernden Karneval im Quartier zu reaktivieren, leistet das Duo - übrigens über verschlungene Ahnenpfade jeweils mit Stefan Schiefer verwandt - jetzt wieder seinen Beitrag als Attacke auf die Lachmuskeln. "Karneval ist bei uns sehr persönlich, familiär und handgemacht", begeistern sich beide für die "fröhlich-ausgelassene Zeit ohne Randale", in der "viel gesungen wird, obwohl keiner von uns singen kann". Die Nachbarn und Feiernden kennen und mögen sich, und werden anlässlich der Tollen Tage dann schön durch den Kakao gezogen. "In Neukirchen gibt es nichts Doofes, außer der Busverbindung", loben beide ihren Stadtteil, in dem sie "schon immer leben" - und den sie nicht verlassen wollen.

Themen finden sich "mehr als genug" und richten sich darüber hinaus gerne mal gegen die Grevenbroicher Stadtspitze mit Bürgermeister Klaus Krützen. "Der hat Humor und kann gut über sich selbst lachen", weiß das Duo.

Wichtigste Utensilien sind neben der Recherche vor Ort die Accessoires zur Verwandlung in die Königin. Unverzichtbar ist für Alexa Klüners dabei ihr Handtäschchen aus Krokodilleder ("ein Erbstück und Glücksbringer" - und so wie die berühmte Elisabeth I. stets Hut trägt, hat die Neukirchener Ex-Queen immer eine Mütze auf dem Kopf. Zu Jessica Roesbergs Outfit gehört der "Blumenkittel von Leni sowie der Dutt mit Blume drin". Weitere Accessoires sind die Gummihandschuhe, gerne in Pink, sowie Eimer mit Klobürste - zur Segnung der Zuhörer. Wenig gesegnet in ihren Beiträgen ist der imaginäre Gatte Hermann, der, weil er nichts aufräumt, dafür trinkt und die Arbeit am Plättbrett mit "Bügel' lieber Dein Gesicht anstelle des Negligés" kommentiert.

Vor ihrem Auftritt sprechen sich Ex-Queen und Klofrau nicht ab. "Wir reagieren spontan aufeinander. Und wenn Alexa etwas drannimmt, das ich auch auf meinem Zettel hatte, dann lasse ich es einfach weg", funktioniert das Vortragsprinzip. Und übrigens: Wird's im Publikum zu laut, kennen die beiden keine Gnade: Mit dem Stock wird für Ruhe gesorgt. Akustisch.

(von)