1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Stadtgespräch

Spende für Gedenktafeln auf dem Friedhof Veert.

Spende : Grabkreuze auf dem Veerter Friedhof

Es sind die ältesten Grabkreuze auf dem Veerter Friedhof, direkt hinter der alten Kirche. Sie stammen aus den Jahren 1660, 1676 und 1720 und stehen unter Denkmalschutz. Die Inschriften verweisen auf die damaligen Familien ter Niersen, Tomberg und Peters.

Da die Schriftzüge kaum noch erkennbar waren, wurden jetzt vom Heimat- und Verschönerungsverein Veert in Abstimmung mit der Kirchengemeinde gut lesbare Metalltafeln angebracht.

Ausgeführt wurde die Aktion von Gerd Haberstock und Karl-Heinz Pastoors vom Heimatverein, die sich vor Ort beim Leiter der Geschäftsstelle Veert der Sparkasse Krefeld, Pascal Verheyen, für die Übernahme der Materialkosten bedankten.