Weltenbummler am Schläger

Stefan Königer wurde im Allgäu geboren und wuchs in Kanada auf.Heute ist der ehemalige Deutsche Eishockey-Meister Golflehrer beim GC Issum.

Heute auf den Tag genau 46 Jahre ist es her, dass Stefan Königer in Sonthofen im Allgäu geboren wurde. Seitdem ist Königer ein Weltenbummler. Mit zwei Jahren zog der Beruf des Vaters die Familie in die Nähe von Toronto in Kanada. Dort besuchte Stefan Königer die Schule und machte eine Ausbildung zum Flugzeugbauer. Auch während dieser Zeit war Königer oft unterwegs, denn die Heimat Sonthofen ließ ihn nie wirklich los: "Wir haben damals unsere Urlaube im Allgäu verbracht."

Eishockey-Profi und -Meister

Bevor Stefan Königer für immer zurück nach Deutschland kam, kam er in Kanada unweigerlich mit dem Volkssport Eishockey in Kontakt. "So schlecht bin ich wohl nicht gewesen", urteilt Königer, der über den ERC Sonthofen den Sprung in die deutsche Eishockey-Bundesliga schaffte. Seine erste Station war der Schwenninger ERC. Nach zwei Jahren beim Schwarzwald-Klub zog es ihn in den Westen der Republik. Mit der Düsseldorfer EG feierte er die größten sportlichen Erfolge. 1989 wurde er Deutscher Vizemeister, 1990 Deutscher Meister. "Es war der erste Titel für die DEG seit 1975, deshalb bedeutete uns allen der Titel sehr viel", so Königer. Der Meisterschaft sollten weitere für die DEG folgen – Königer wanderte indes weiter zum Mannheimer ERC, bis er 1992 wieder in Westdeutschland Station machte, diesmal beim Krefelder EV. Diesem Verein ist er auch heute noch als Mitglied der "Big Old Boys", der KEV-Traditionsmannschaft verbunden.

  • Viktoria-Torjäger Levon Kürkciyan (vierter von rechts)
    Fußball-Bezirksliga : Tiganj und Palla erlösen die Viktoria spät
  • Philipp Langner (links) sorgte mit drei
    Fußball-Kreisliga A Kleve/Geldern : Auf Philipp Langner ist wieder Verlass
  • Stürmer Falko Kersten (rechts) von der
    Fußball-Landesliga : TSV Wachtendonk-Wankum setzt Ausrufezeichen

Zum Ende seiner Eishockey-Laufbahn baute Stefan Königer mit der Ausbildung zum Golflehrer ein weiteres Standbein auf. "Ich wollte nicht weiter im Eishockey tätig sein, etwa als Trainer, sondern etwas anderes machen." Die Tätigkeit als Golf-Pro lag nahe: "Was macht ein kanadischer Eishockeyspieler im Sommer? Er spielt Golf", weiß Königer aus eigener Erfahrung. Auch Golf ist in Kanada ein Volkssport und weiter verbreitet als etwa in Deutschland.

Eishockey und Golf ähneln sich

"Beide Sportarten bringen aber auch Gemeinsamkeiten mit sich. Nicht nur, dass sie mit Schlägern betrieben werden, sondern auch wegen der koordinativen Fähigkeiten, die verlangt werden." Unterschiede gebe es aber auch, die Reizvoll sind: "Im Eishockey bist du Teil einer Mannschaft, im Golf ganz allein für dich verantwortlich." Kein Problem für einen, der in Regelmäßigkeit Neuland betrat. Denn auch als Golflehrer zog Königer zwar nicht durch die Welt, aber quer durch Deutschland. Seine Ausbildung absolvierte er nahe dem Bodensee und in Grevenbroich. Danach arbeitete er in Baden-Württemberg und fand wieder einmal den Weg zurück an den Niederrhein. Nach Tätigkeit beim Krefelder Golfclub Elfrather Mühle ist er seit viereinhalb Jahren Pro beim Golfclub Issum. Vielleicht ist nun ein Ende der Wanderung abzusehen? "Ich kann auf jeden Fall behaupten, dass ich mich hier wohl fühle, auch wenn ich das Allgäu oder meine Familie in Kanada vermisse."

(RP)