1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Timo Pastoors löst Peter Streutgens beim TSV Wachtendonk-Wankum ab

Fußball : Timo Pastoors löst Peter Streutgens ab

Beim Landesligisten TSV Wachtendonk-Wankum gibt es jetzt schon zum Jahresende einen Wechsel auf der Position des Sportlichen Leiters. Streutgens wird seinen Nachfolger aber zunächst noch unterstützen.

Peter Streutgens, Sportlicher Leiter des Fußball-Landesligisten TSV Wachtendonk-Wankum, wird diesen Posten nur noch bis zum Ende des Jahres ausüben. Etwas überraschend ist diese Nachricht schon. Denn eigentlich hatte Streutgens erst nach der laufenden Spielzeit das Ende seines Engagements bei seinem Heimatverein geplant. „Der Vorstand war aber der Meinung, es wäre mit Blick auf die Kaderplanung für die nächste Saison besser, den Schritt schon jetzt zu vollziehen. Das ist für mich nachvollziehbar. Und wir haben vereinbart, dass ich meinem Nachfolger im nächsten halben Jahr noch zur Seite stehen werde“, sagte Peter Streutgens. Seine Tätigkeit als Sportlicher Leiter begann er in der Saison 2018/19. Unter seiner Leitung wurden gezielt Spieler für den TSV verpflichtet, der in diesem Jahr souverän den Aufstieg in die Landesliga schaffte.

Einen Nachfolger konnte der Verein auch schon präsentieren. Es ist Timo Pastoors, der momentan gemeinsam mit Daniel Neuer den A-Kreisligisten SV Veert trainiert. „Vor zwei Monaten kam die Anfrage vom TSV Wachtendonk-Wankum, ob ich mit vorstellen könnte, die Stelle des Sportlichen Leiters zu übernehmen. Nach einer Bedenkzeit habe ich mich dann für diese Aufgabe entschieden, die für mich neu ist“, sagte der 37-jährige Timo Pastoors.

Als Trainer ist Pastoors seit 13 Jahren aktiv. Er kann dabei einige Erfolge vorweisen. Er schaffte mit Grün-Weiß Vernum, Union Wetten und zuletzt dem SV Veert den Aufstieg. Seinen derzeitigen Trainerjob beim SV Veert wird er auf alle Fälle bis zum Saison­ende ausüben.

„Weil die neue Tätigkeit Neuland für mich ist, lege ich auch großen Wert auf die Zusammenarbeit mit Peter Streutgens“, sagt Timo Pastoors. Beide kennen sich aus gemeinsamen Zeiten beim GSV Geldern. Dort war Timo Pastoors als Co-Trainer von Peter Streutgens tätig. Er wurde dann Anfang 2018 sein Nachfolger, als Streutgens zum SV Sonsbeck wechselte. Die gemeinsame Vergangenheit ist sicher eine gute Voraussetzung für die neue Zusammenarbeit.

Der Verein wollte den neuen Sportlichen Leiter so früh wie möglich präsentieren. „Peter Streugens hat für den TSV gute Arbeit geleistet. Für uns war es wichtig, jetzt schon die Weichen zu stellen, weil mit Blick auf die kommende Saison schon bald Gespräche mit den Spielern geführt werden müssen. Wir sind froh, so schnell einen neuen Nachfolger benennen zu können“, sagt Dietmar Hepp, der stellvertretende Vorsitzende des TSV Wachtendonk-Wankum.