1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Fußball: SV Sevelen schlägt zurück und feiert einen späten Sieg

Fußball : SV Sevelen schlägt zurück und feiert einen späten Sieg

Fußball-Bezirksliga, Gruppe 4: Die Mannschaft gewinnt ihr Heimspiel gegen Viktoria Goch mit 2:1 (0:1).

Obwohl der SV Sevelen in den ersten 60 Minuten wieder in sein altes Muster verfiel, feierte er am Ende doch einen Sieg gegen die Gäste von Viktoria Goch. "Der Sieg war auch verdient, weil wir insgesamt die klareren Chancen hatten", sagte SVS-Trainer Thorsten Fronhoffs.

Doch für die erste Stunde hatte der Coach kein Lob übrig. "Wir waren zu statisch und haben schwach gespielt. Wir haben uns zu viele Fehler im Spielaufbau geleistet." Ausgerechnet der Ex-Sevelener Tobias Winkler brachte die Viktoria zunächst in Führung (22.). Doch die Gocher waren danach nicht mehr in der Lage, die Sevelener Schwächephase auszunutzen. Ab Minute 61 änderte sich dann das Blatt. Die Gastgeber agierten fortan besser und verbuchten einige Hochkaräter. Ein Pfostenschuss von Philipp Langer sowie ein nicht präszise gesetzter Schuss von Jens Schwevers verhinderten zunächst noch den Ausgleich. Doch dann trumpfte Andreas "Andy" Terhoeven auf. Der 23-Jährige absolvierte eine sehr gute Partie und traf auch zum 1:1 (78.). "Er hat klasse gespielt und war besonders zweikampfstark", sagte Fronhoffs. Nach einer Hereingabe von Andre Leenen netzte Philipp Langer dann doch noch zum 2:1 (83.) ein. Der Dreier war somit dingfest, ebenso wie Tabellenplatz sieben. "Bei Goch ging am Ende die Luft aus, wir hingegen hatten noch genug davon."

SV Sevelen: Tersteegen - Siemons, Terhoeven, Sibben, Jeitner, van der Sande (77. Helmes), Langer, Leenen, Höttges (90. Fuchs), Claus, Bledzki (46. Schwevers).

(RP)