Fußball : Sevelen remis - Aldekerk verliert

In der Fußball-Bezirksliga standen zwei Nachholspiele mit Beteiligung hiesiger Mannschaften auf dem Programm. Während dem Tabellenletzten SV Sevelen ein Achtungserfolg in Tönisberg gelang, musste der FC Aldekerk beim GSV Moers weitere Federn lassen.

GSV Moers - FC Aldekerk 3:1 (2:1). Bereits nach sechs Minuten gingen die Gastgeber durch einen stark abseitsverdächtigen Treffer von Christian Zeller in Führung. Als nach einer Viertelstunde Kevin Sonnenfeld auf 2:0 erhöhte, sah es für den FCA nicht gut aus. Ein Gewitter sorgte dann aber für eine Spielunterbrechung. Als es weiterging, waren die Aldekerker plötzlich präsenter. Tarik Benchamma erzielte in der 23. Minute den Anschlusstreffer. Auch nach der Pause hatte der FC weiter die Möglichkeit zum Anschlusstor, so vergab Niklas Hegmans eine fast 100-prozentige Chance, als er das leere Tor verfehlte. Statt des möglichen Ausgleichs fiel in der 58. Minute das 3:1 für die Moerser durch einen direkt verwandelten Freistoß von Lucas Schmidt. Das brachte wieder mehr Sicherheit ins Moerser Spiel. Zwei Minuten vor dem Spielende sah Aldekerks Keeper Patrik Seitz dann noch die rote Karte. "Wenn wir das 2:2 gemacht hätten, wäre das Spiel in eine andere Richtung gegangen", ist sich FCA-Coach Marc Kersjes sicher.

VfL Tönisberg - SV Sevelen 0:0. Der SV Sevelen hat den Abstiegskampf noch einmal aufgenommen. Doch auch beim VfL Tönisberg reichte es nicht zum Sieg, mit einem torlosen Unentschieden mussten sich die Schwarz-Weißen auf den Heimweg machen. Dabei war auch in dieser Begegnung weitaus mehr möglich, erarbeiteten sich die Gäste doch eine ganze Reiche von richtig guten Tormöglichkeiten. Doch wer ganz unten in der Tabelle steht, der ist häufig vom Glück verlassen. So hatten die Sevelener einige Male freie Schussbahn aufs Tor, dann wird der Ball noch auf der Linie herausgeklopft, und zudem hatte Tönisbergs Schlussmann einen guten Tag und war so maßgeblich am Punktgewinn seiner Mannschaft beteiligt. "Wir waren die bessere Mannschaft und haben nicht wie ein Absteiger gespielt", meinte FCA-Trainer Gunnar Gierschner. "Aber ein Punkt ist in unserer Situation zu wenig."

(ksch)