1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Sport Geldern und Kevelaer

Handball-Oberligist SV Straelen feiert souveränen Auswärtssieg

Handball : SV Straelen schießt den Gastgeber aus der Halle

Handball-Oberliga der Frauen: Die Grün-Gelben sorgen bei der SG Überruhr II schnell für klare Verhältnisse. Am Ende springt ein ungefährdeter 29:19-Auswärtssieg heraus.

(terh) Unter dem Strich sprang ein ungefährdeter 29:19 (15:6)-Erfolg heraus. Es waren noch nicht einmal 15 Minuten gespielt, da hatte Handball-Oberligist SV Straelen in der Partie bei der SG Essen-Überruhr II bereits für die Entscheidung gesorgt. Nono Stangenberg hatte soeben einen Siebenmeter zur 10:1-Führung in die Maschen gejagt.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte der Gastgeber kaum bis gar nicht stattgefunden. In der Offensive durchschlagskräftig und ungewohnt effektiv, in der Deckung aufmerksam und mit einer gut aufgelegten Melanie Schumann dahinter, zeigten sich hingegen die Oberliga-Handballerinnen aus der Blumenstadt von ihrer besten Seite. „Da hat fast alles gepasst“, freute sich Straelens Trainer Thomas Floeth über den gelungenen Start in einen erfolgreichen Nachmittag.

Im Anschluss gönnten sich die Grün-Gelben sechs eher schwache Minuten. Überruhr kam auf 6:11 heran, ehe die Straelenerinnen die Zügel wieder anzogen. Floeth: „Wir haben im richtigen Moment die Kurve gekriegt.“ Einmal Marie van Bebber, einmal Zoé Daguhn, die Überruhr zu keiner Zeit in den Griff bekam, und zweimal Stangenberg sorgten für ein beruhigendes Neun-Tore-Polster (15:6).

  • Bundestagswahl 2021 Ergebnisse : SPD wird im Wahlkreis Leverkusen - Köln IV mit 29,1 Prozent stärkste Kraft
  • Bundestagswahl 2021 Ergebnisse : SPD holt 29,5 Prozent im Wahlkreis Frankfurt (Oder) - Oder-Spree
  • Bundestagswahl 2021 Ergebnisse : Das sind die vorläufigen Ergebnisse im Wahlkreis Salzgitter - Wolfenbüttel

Nach Wiederanpfiff leisteten sich die Teams einen offenen Schlagabtausch – mit reichlich Tempo und einigen Fehlern. Der Straelener Vorsprung wuchs bis zur 36. Minute auf 20:9 an und hätte anschließend noch ausgebaut werden können. „Wir haben allerdings ein halbes Dutzend bester Chancen ausgelassen“, sagte Floeth. Spannend wurde es deswegen aber nicht mehr.

„Dieser Sieg ist sehr wichtig für das Selbstvertrauen. Jetzt können wir den kommenden Spielen etwas entspannter entgegensehen“, meinte Floeth.

SV Straelen: Schumann, Oppitz – Stangenberg (10/7), Daguhn (8), van Bebber (4), Wiegmann (2), Janßen (2), Maes (2/2), Kohle (1), Mülders, Behr, Ripkens, Kurfürst, Delbeck.