1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Max Giesinger in Straelen: Popsänger spielt beim „Car'n'Couch“-Konzert

Freiluftkonzert in der Blumenstadt : Giesinger mit Urlaubsgefühlen in Straelen

Für die Fans hatte das „Car‘n‘Couch“-Konzert des Popsängers eine besondere Atmosphäre. Der Künstler zeigte sich begeistert von der Stadt – und holte für einen Song Johannes Oerding auf die Bühne.

Das „Car‘n‘Couch“-Konzert auf dem Gelände zwischen Großmarktstraße und An der Bleiche ging am Montagabend mit einem tollen Auftritt von Max Giesinger und guter Stimmung in die dritte Runde. Zu dieser Veranstaltung hatten etwa 370 Autos den Weg auf das Gelände gefunden. Veranstalter Tim Ophey von der „blue place – Agentur für Events“ in Wachtendonk nutzte auch an diesem Abend die Gelegenheit, um seinen Unterstützern zu danken. Neben dem Straelener Stadtmarketing wären die Konzerte ohne zahlreiche Unternehmen als Sponsoren nur schwer möglich gewesen. Er dankte auch der Landjugend Wankum, die vor Ort den Ordnerdienst an allen Abenden übernahm.

Nachdem das Straelener Blumenmädchen Lisa Stienen viel Spaß gewünscht hatte, erschien auf den Leinwänden eine Uhr, die den Countdown zum Konzert herunterzählte. Kurz nach 20 Uhr stand dann Max Giesinger mit seiner Band und dem Song „Legenden“ auf der Bühne und wurde von einem begeisterten Hupkonzert und lautem Applaus empfangen: „Ist das schön, mal wieder echten Applaus zu hören. Was das gut tut!“

Während es sich seine Zuhörer in und auf ihren Autos bequem machten, mitgebrachte Getränke und Snacks verzehrten und sich entspannten, gab Giesinger auf der Bühne alles. Er spielte nicht nur viele bekannte Hits, sondern ging mit seiner Band auch eine unterhaltsame Wette ein. Das Blumenmädchen kam mit einem mit Songtiteln gefüllten Rucksack auf die Bühne, und es wurde getestet, ob die Band alle Songs aus dem Stegreif spielen kann. So kamen die Besucher in den Genuss eher untypischer Songs wie „Griechischer Wein“ oder „Car Wash“, bei dem es sich Giesinger nicht nehmen ließ, die Windschutzscheibe eines Autos vor der Bühne zu reinigen.

 Mit Abstand den besten Besuch bei den Straelener „Car’n’Couch“-Konzerten gab es auf dem „Gemüseplatz“ am Sonntagabend.
Mit Abstand den besten Besuch bei den Straelener „Car’n’Couch“-Konzerten gab es auf dem „Gemüseplatz“ am Sonntagabend. Foto: Evers, Gottfried (eve)

Von Straelen und der Umgebung war er begeistert: „Ihr wohnt hier im Urlaub, wisst ihr das eigentlich?“ Und so stimmte er gegen Ende mit ganz leisen Tönen das „Halleluja“ an, während im Publikum die ersten Handy-Taschenlampen angingen. Ein kurzer Blick zur Seite, und plötzlich stand Musikerkollege Johannes Oerding für den Song mit auf der Bühne und wurde begeistert begrüßt. Giesinger resümierte: „Mit Johannes Oerding in der Heimat zu spielen, das ist schon was Besonderes.“

Mit einem letzten Song „Für immer“ gingen dann auf der Bühne die Lichter aus, und die Gäste machten sich auf den Weg, viele beseelt vom Abend und der Erfahrung: Live-Events in Corona-Zeiten sind zwar komplett anders, aber auf ihre Art für viele perfekt.