1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Emmerich: Gefahr durch Gasleitung an Betuwe?

Emmerich : Gefahr durch Gasleitung an Betuwe?

Eine offenbar längs der Bahnlinie verlaufende Gasleitung von Thyssengas wirft neue Sicherheitsfragen zum Thema Betuwe auf. Besorgte Bürger haben sich in diesen Tagen an die Hüthumer CDU gewandt mit dem Hinweis, dass sich im Einzugsbereich Hüthum-Emmerich, parallel zur Bahnstrecke, eine von Thyssengas unterhaltene Gasleitung befindet.

Hüthums CDU-Chef Erik Arntzen hat sofort in einem Schreiben an Thyssengas um Aufklärung gebeten. In dem Schreiben heißt es unter anderem: "Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass alle betroffenen Stellen in die Planungsvorhaben eingebunden werden. Da wir jedoch im Zuge der Diskussion zum Umsetzungsverfahren bisher keine Informationen zu dieser Thematik erhalten haben, bitten wir um Mitteilung darüber, inwieweit Thyssengas in das bisherige Verfahren involviert ist. Sicher können Sie sich vorstellen, dass es hier für uns um sicherheitsrelevante Fragen geht. So wurde uns zugetragen, dass die bisherige Gasleitung in einem Sicherheitsabstand zum Gleiskörper verlegt worden ist, um durch Erschütterungen vorbeifahrender Züge Beschädigungen zu vermeiden. Primär stellt sich uns nun die Frage, wie es um die Sicherheit bei der Umsetzung der Güterverkehrsstrecke bestellt ist."

(RP)