1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Schwerpunkt Haldern Pop: Erst zum Campingplatz dann zur Pop-Musik

Schwerpunkt Haldern Pop : Erst zum Campingplatz dann zur Pop-Musik

Heute startet das Festival mit Konzerten in der St. Georg Kirche. Eine Änderung gibt es Freitag: George Ezra musste absagen, für ihn kommt Luke Sital-Singh.

Wer kein Ticket für das Open Air hat und noch Festivalluft schnuppern möchte, sollte sich beeilen. Das Wochenende ist bekanntlich ausverkauft, doch auch die Biergarten-Tickets werden knapp. Der Samstag ist bereits ausverkauft, einige Karten zum Preis von zehn Euro plus Vorverkaufsgebühr sind für den Freitag noch bei Tabakwaren Kisters in Haldern erhältlich.

Heute Nachmittag startet das Festival mit dem Auftritt von Tim the Lion in der St. Georg Kirche. Für die echten Fans beginnt das Open Air aber bereits heute Morgen. Denn ab 8 Uhr öffnet das Campinggelände und erfahrungsgemäß gibt es dann gleich den ersten Ansturm der Besucher, die sich die besten Plätze auf dem Gelände sichern wollen. Damit auch jeder nachts zurück zum heimischen Zelt findet, gibt es auch diesmal wieder Straßenschilder für die einzelnen Campinggassen. Erneut tragen sie die Namen bekannter Schlagzeuger. Die Schilder sind offenbar begehrte Souvenirs. Im letzten Jahr waren nämlich fast alle verschwunden und mussten jetzt ersetzt werden. Auf das Campinggelände kommen allerdings nur Besucher mit Karte.

Wer mit der Bahn anreist, kann sich wieder über den Gepäckservice freuen. Ab neun Uhr haben alle die Gelegenheit, ihr Gepäck am Bahnhof abzugeben. Sponsor König Pilsener organisiert dann den Transport zum Platz, wo die Fans ihre Utensilien wieder in Empfang nehmen können.

Etwas enttäuscht sind viele, dass George Ezra abgesagt hat. Aber der junge, aufstrebende Sänger muss wohl momentan seinem Erfolg Tribut zollen. Von akuter Erschöpfung ist die Rede, er ist gesundheitlich angeschlagen. Der Arzt hat ihm daher nahegelegt, eine Pause einzulegen. Ansonsten bestehe die Gefahr, dass George Ezra für längere Zeit auf der Bühne ausfalle. In einer persönlichen Stellungnahme teilt Ezra mit, dass er es bedauert, ausgerechnet den Auftritt in Haldern absagen zu müssen. Denn seinen Gig vor einem Jahr in der Haldern Pop Bar habe er noch in bester Erinnerung. Er verspricht, auf jeden Fall doch noch einmal nach Haldern zu kommen.

"Wir bedauern diese Absage sehr, haben aber Verständnis für diese Entscheidung. Wir wünschen George Ezra gute Besserung und alles Gute", lässt das Festivalteam mitteilen. Die Haldern-Macher haben sofort reagiert und Luke Sital-Singh verpflichtet. Er wird jetzt am Freitag um 18.15 Uhr im Spiegelzelt singen. Der Sänger ist sicher eine gute Wahl, schließlich hat er erst vor kurzem bei der Präsentation der Haldern DVD ein exklusives Konzert im Zirkuszelt an der Grundschule gegeben.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Haldern Pop 2013: mit Bass und Baby auf der Kuhwiese

(RP)