1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Rees: Feuerwehr präsentiert sich neu

Rees : Feuerwehr präsentiert sich neu

Die Halderner haben gestern ihr kernsaniertes Feuerwehrgerätehaus eingeweiht. Es gab ein lockeres Programm für Gäste, vor allem die Kinder. Hinter dem Bauprojekt allerdings steckt viel harte Arbeit.

Nach 18-monatiger Umbauphase ist es endlich so weit: Das Feuerwehrgerätehaus an der Feuerwehrstraße ist eingeweiht. Der Bau aus den 60er Jahren war komplett kernsaniert worden. Außerdem kam ein Anbau dazu — dem Konjunkturpaket II sei Dank.

Das Feuerwehrhaus war zuletzt sehr in die Jahre gekommen und für die 45 Kameraden und 25 Mitglieder der Jugendfeuerwehr zu klein geworden. Eine Lösung musste her. Im Gegensatz zu den Löschzügen Bienen und Haffen-Mehr, die jeweils einen Neubau errichtet haben, entschied man sich in Haldern bewusst dazu, das alte Feuerwehrhaus zu behalten und zu sanieren.

Wehrleute suchten Sponsoren

"Der Standort hat sich einfach bewährt", sagte Pressesprecher Frank Postulart. Man wollte die Feuerwehr auf jeden Fall mitten im Dorf lassen. Außerdem war es für die Wehr auch während der die Sanierung möglich, immer bereitzustehen: Der normale Betrieb konnte einfach weiterlaufen.

Wie auch in Bienen und Haffen-Mehr war die Umsetzung des Projektes "neues" Feuerwehrhaus nur möglich, weil die Wehrleute viel Einsatz gezeigt, mit angepackt und selbst Sponsoren gesucht haben. "So konnten wir unsere eigenen Wünsche umsetzen", sagte Löschzugführer Manfred Stratmann.

Es wurden sämtliche Wände herausgerissen und neue Sanitäranlagen eingerichtet. Im Obergeschoss, wo sich vorher eine Wohnung befand, ist jetzt in einem großen Aufenthaltsraum Platz für Seminare und Kameradschaftsabende. Auch eine kleine Teeküche und ein Büro gibt es jetzt.

Bei der Einweihung mit Schlüsselübergabe durch Bürgermeister Christoph Gerwers gab es auch etwas Programm. Mit dem Feuerlöschtrainer "Heimi", der Fettbrände simulieren kann, demonstrierten die Halderner Feuerwehrleute ihr können. Für die Kinder gab es eine Hüpfburg, und die Löschfahrzeuge wurden ausgestellt.

Hans-Gerd Thiel vom Löschzug Rees präsentierte den angereisten Feuerwehrleuten der Ortschaften außerdem noch die neueste Errungenschaft der Reeser Löschzüge: Die Stadt hat den Feuerwehren ein neues Dienstfahrzeug zur Verfügung gestellt. Ein Ford Focus wurde kurzfristig umgebaut und dient jetzt allen Wehren als Führungs- und Leitfahrzeug.

(sabr)