1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Emmerich: Dicker Scheck für die Kulturscheune in Borghees

Emmerich : Dicker Scheck für die Kulturscheune in Borghees

NRW-Stiftung schießt 95.000 Euro für die Pläne des Fördervereins Schlösschen Borghees zu.

Der Förderverein Schlösschen Borghees freut sich über einen Zuschuss der NRW-Stiftung über 95.000 Euro. Die Stiftung unterstützt damit den Umbau des ehemaligen Pferdestalles zu einer barrierefreien Kulturscheune.

Prof. Dr. Barbara Schock-Werner überreichte jetzt als stellvertretende Präsidentin der Stiftung die schriftliche Förderzusage an die Vereinsvorsitzende Anke Neubauer. "Die Kulturscheune ist für uns geradezu ein Idealprojekt. Menschen engagieren sich für Kultur, und das auch noch behindertengerecht", sagte Schock-Werner über das Projekt. Inklusion und Integration gehören zu den Förderbedingungen der Stiftung. Außerdem freue sie sich, dass Sandra Heinzel und Judith Hoymann dort Figurentheater spielen wollen.

Auch Bürgermeister Peter Hinze war bei der Übergabe anwesend und freute sich über ein in der Entstehung begriffenes "Kleinod, dass nach außen ein Zeichen setzt: Kultur für jedermann, und das im ländlichen Bereich".

Die Gesamtkosten für den Umbau werden mit etwa 300.000 Euro kalkuliert. Dazu fehlen noch rund 50.000 Euro. Ein Antrag über eine weitere Fördersumme läuft bei der Stiftung Mensch. "Wenn es perfekt läuft, können wir im Sommer 2019 eröffnen", sagte Neubauer.

(cst)