Lokalsport: Klever Siegesserie reißt beim VfL Repelen

Lokalsport : Klever Siegesserie reißt beim VfL Repelen

Fußball: Der Meister verliert beim Absteiger mit 1:3. Levon Kürkciyan verschießt einen Elfmeter.

Beim VfL Repelen musste der Fußball-Landesligist 1. FC Kleve die erste Niederlage seit elf Partien hinnehmen. Ein Kopfballtreffer von Sebastian van Brakel reichte nicht gegen einen Absteiger, der streckenweise offensiv ansprechenden Fußball zeigte. Ein gewichtiger Grund für die schwache Leistung des Klassenprimus war wohl auch die minimalistische Personaldecke. "Wir haben fast eine ganze Mannschaft von Verletzten", sagte FC-Trainer Umut Akpinar. Neben den langzeitverletzten Klein-Wiele, Geurtz, Mölders und Altgen musste nun auch Tim Haal gelb-gesperrt aussetzen. Von Beginn an agierte Kleve offensiv und drückte Repelen in die eigene Hälfte. Dann aber wurden die Schwanenstädter kalt erwischt. Der VfL erzielte das 1:0 (38.). Nach der Pause verloren die Klever ihren Vorwärtsdrang und ließen den Absteiger immer besser ins Spiel kommen. Dennoch erzielte Sebastian van Brakel (73.) den Ausgleich. Nur eine Minute später traf der VfL aber zum 2:1. Kleve zeigte sich unbeeindruckt und drängte auf den erneuten Ausgleich, doch die Repelener machten den Sieg mit dem 3:1 (84.) perfekt. Levon Kürkciyahn hatte zuvor noch einen Elfmeter verschossen.

1. FC Kleve: Taner (46. Barth) - Saidov, van Brakel, Dragovic, Tekaat (84. Albers), Ehrhardt, Forster, Kürkciyan, Harwardt, Terfloth, Hühner.

(mo)