Emmerich: 30.000 Euro dank Adventskalenderaktion

Emmerich: 30.000 Euro dank Adventskalenderaktion

"Sternenboot", Tafeln und Benin: Rotary-Clubs übergaben Spenden aus vorweihnachtlicher Verlosung.

Gewinnen und dabei gutes Tun - das ermöglicht der Adventskalenders der Rotary-Clubs im Kreis Kleve. Der RC Kleve-Schloss Moyland hatte diese Aktion im Jahr 2013 zum ersten Mal organisiert. 2015 sind der RC Kevelaer und der RC Geldern hinzugekommen. Sponsoren von Kleve bis Straelen haben sich beteiligt und attraktive Gewinne bereit gestellt. 123 Sponsoren stellten 140 Preise im Werte von mindestens 100 Euro und insgesamt von mehr als 16.000 Euro zur Verfügung. Jedes 29. Los hat gewonnen. Schon weit vor dem 1. Dezember waren alle Kalender verkauft. Zahlreiche weitere Kalenderwünsche konnten danach nicht mehr berücksichtigt werden. Der Dank der Rotarier gilt den Sponsoren und all denen, die einen Kalender gekauft haben.

Vom Verkaufspreis des Kalenders in Höhe von zehn Euro verbleibt nach Abzug aller Kosten und Steuern ein Nettoerlös von 7,58 Euro, insgesamt kamen so rund 30.000 Euro zusammen. Dieser Betrag wird in voller Höhe sozialen Zwecken zur Verfügung gestellt, an Initiativen, die eine ganz besondere Förderung verdient haben. Der RC Geldern stellt seinen Anteil am Erlös in Höhe von 5555 Euro dem Kinderpalliativteam "Sternenboot" in Düsseldorf zur Verfügung. Das Team aus fünf Ärzten, fünf Krankenschwestern und einer Sozialarbeiterin bietet Kindern mit weit fortgeschrittenen und lebensverkürzenden Erkrankungen eine Versorgung zu Hause, in ihren Familien, an. Zur Zeit werden 68 Kinder in einem Umkreis von 120 Kilometern um Düsseldorf betreut.

Der Anteil des RC Kevelaer, ebenfalls in Höhe von 5555 Euro, geht an den Verein Pro Dogbo im westafrikanischen Benin und wird von Rotary über einen so genannten Distrikt Grant verdoppelt. Der Erlös aus der Kalenderaktion ermöglicht dort die Fertigstellung eines Brunnenprojektes.

  • Geldern : 30.000 Euro dank Adventskalenderaktion

Der RC Kleve Schloss Moyland fördert verschiedene Tafeln und vergleichbare Einrichtungen im nördlichen Bereich des Kreises Kleve mit 10.000 Euro. 3000 gehen an die Klever Tafel, 2000 an die Arche in Goch und jeweils 1250 Euro nach Bedburg-Hau, Kalkar, Kranenburg und Uedem. Neben der kostenlosen Lebensmittelverteilung sind die Tafeln Ansprechpartner für die Hilfsbedürftigen.

All denen, die leer ausgingen, zum Trost: Auch 2018 gibt es wieder den rotarischen Adventskalender mit einem neuen, sicherlich wiederum ansprechenden Motiv von Wilhelm Schlote, mit attraktiven Gewinnmöglichkeiten. Am Projekt Adventskalender 2018 wird schon gearbeitet.

(RP)