1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Judo: Judo: PSV-Frauen siegen zum Bundesligastart

Judo : Judo: PSV-Frauen siegen zum Bundesligastart

Die Frauen vom PSV Duisburg haben mit ihrem 4:2-Erfolg beim VfL Stade am ersten Kampftag der zweiten Judo-Bundesliga einen gelungenen Start in die neue Saison gefeiert.

Obwohl das PSV-Team bedingt durch Verletzungen und Krankheit nicht in Bestbesetzung an der Elbe antreten konnte, wurden zwei Punkte eingefahren. Das bringt die Duisburgerinnen auf den dritten Tabellenplatz.

Die Zuschauer in Stade machten in der voll besetzten Halle kräftig Stimmung — davon ließ sich Julia Malcherek in der Klasse bis 70 kg aber nicht beirren und siegte mit Wazaari-Wertung gegen Henrike Steffens. Anna Borrmann (bis 78 kg) lieferte sich mit Lorena Müller einen offenen Schlagabtausch und musste eine Yuko-Wertung hinnehmen. Natascha Coerper (bis 52 kg) kam gegen Anna Schütt zu einem Unentschieden, ehe Carina Kersten ihr Team mit einer souveränen Leistung in der Klasse über 78 kg und einem Sieg nach 84 Sekunden mit 2:1 in Führung brachte.

In der Kategorie bis 63 kg musste Alice Schweinoch zunächst zwei Wertungen ihrer Kontrahentin Vera Hoffmann hinnehmen. Sie konnte das Blatt jedoch noch wenden und erzielte nach gut zwei Minuten die entscheidende Ippon-Wertung zum 3:1. Sarah Küpper (bis 48 kg) ging motiviert in die Begegnung gegen Susan Arnold, erzielte eine Yuko- und eine Wazaari-Wertung und musste sich trotzdem geschlagen geben.

Damit verkürzte der VfL Stade auf 2:3. Erst im letzten Kampf in der Klasse bis 57 kg sicherte Anna Malcherek gegen Svenja Gehrmann den doppelten Punktgewinn.

Am zweiten Kampftag treffen die PSV-Frauen am 16. Juni in Osnabrück auf Tabellenführer MTV Vorsfelde und Schlusslicht Osnabrücker TB.

(RP/rl)