1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Hockey: Club Raffelberg in Köln mit Sieg und Niederlage

Hockey : Club Raffelberg in Köln mit Sieg und Niederlage

Die Hockeyteams des Club Raffelberg haben gestern in Köln nur die halbe Ausbeute eingefahren. Lediglich die Damen konnten ihre Partie bei Rot-Weiß Köln II mit 4:1 (2:0) für sich entscheiden. Die Herren des CR kassierten dagegen gegen den gleichen Gegner eine 1:5 (0:2)-Niederlage.

Die Raffelberger Damen sind weiter in der Erfolgsspur. In der Domstadt fuhr die Mannschaft von Trainer Mark Spieker einen auch in der Höhe verdienten Sieg ein. Dabei präsentierten sich die drei Neuzugänge von Uhlenhorst Mülheim in bester Form. Pia von Moltke bereitete drei Treffer vor, Andrea Rousselle erzielte ein Tor selbst. Auch die Dritte im Bunde, Franziska Fürk, die früher schon einmal beim CR spielte, lieferte ein starkes Comeback ab. Spielerin des Tages war allerdings ein Raffelberger Youngster. Stürmerin Verena Würz erzielte gleich drei Tore. Trainer Mark Spieker war mit der Gesamtleistung seiner Mannschaft absolut zufrieden: "In den ersten zehn Minuten waren wir noch nicht gut im Spiel, danach lief es aber besser, und wir hatten das Spiel jederzeit im Griff. Die drei Neuzugänge haben mir sehr gut gefallen. Sie helfen uns spielerisch und auch menschlich weiter."

Die Herren des CR haben dagegen bei der "Zweiten" von RW Köln recht deutlich verloren. Zwar war das Team von Trainer Oliver Voigt spielerisch über weite Strecken ebenbürtig, doch im Torabschluss waren die Domstädter, die mit etlichen Reservekräften aus der Bundesliga antraten, einfach abgebrühter: "Wir waren in vielen Situationen zu umständlich. Köln hat die Konterchancen eiskalt genutzt. Der Sieg ist etwas hoch ausgefallen", meinte Trainer Voigt nach dem Spiel. Das zwischenzeitliche 1:2 für die Grün-Schwarzen hatte Sebastian Binias kurz nach der Pause durch eine verwandelte "kurze Ecke" erzielt.

(knue)