1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg
  4. Sport

Handball: OSC hält Gummersbach deutlich auf Distanz

Handball : OSC hält Gummersbach deutlich auf Distanz

Für die Drittliga-Handballer des OSC Rheinhausen scheint die ernüchternde Saison doch noch ein versöhnliches Ende zu nehmen. Durch einen 36:29-Sieg gegen den VfL Gummersbach II zog der OSC in der Tabelle am direkten Kontrahenten vorbei auf den zehnten Platz.

Endlich hatten es die Rheinhauser auch vor dem heimischen Publikum einmal geschafft, die starken Auswärtsleistungen zu bestätigen. "Ich denke, das hat heute allen Beteiligten Spaß gemacht", wusste Trainer Jörg Förderer den Sieg richtig einzuordnen. Die erste gute Nachricht gab es für die OSC-Fans schon vor dem Spielbeginn. Mirko Szymanowicz, dessen Einsatz lange auf der Kippe stand, hatte das Aufwärmprogramm schmerzfrei überstanden und konnte auflaufen. Trotzdem ging es nicht gut los. Die Hausherren gerieten schnell mit 2:4 ins Hintertreffen. "Danach sind wir auf 9:6 davon gezogen. Das war eine entscheidende Phase. Den Vorsprung haben wir uns bis zur Pause nicht mehr nehmen lassen", analysierte Förderer.

Nach der Halbzeit kam der OSC-Express dann für einige Minuten richtig ins Rollen und baute das Polster, angetrieben vom überragenden Schlussmann Jens Bothe, auf neun Tore aus. Als Gummersbach beim Stand von 25:16 auf eine sehr offensive 3:3-Deckung umstellte, geriet der OSC noch einmal ein wenig ins Straucheln. In Gefahr geriet der Sieg aber nicht mehr.

Tore: Loschinski (4), Backhaus (2), Wernicke (5), Bochwitz (6/4), Schneider (4), Gentges (4), Ranftler (3), Szymanowicz (8).

(tob)