1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Haus In den Peschen: Rassistische Parolen am Problemhaus

Haus In den Peschen : Rassistische Parolen am Problemhaus

Einem Zeugen sind am Mittwochnachmittag drei vier bis zehn Meter lange Schriftzüge mit rassistischen Parolen am Wohnblock "In den Peschen" aufgefallen. Rassistische Hetze hatte es in den Vergangenheit auch in einer Facebook-Gruppe gegeben.

Wie die Polizei mitteilte, handelt es sich bei den Schmierereien um drei vier bis zehn Meter lange Schriftzüge mit rassistischem Inhalt. Sie wurden an Wänden an dem Wohnblock In den Peschen 3-5 angebracht. Ein Anrufer hatte die Polizei gegen 19 Uhr über die Schriftzüge informiert. Die Polizei hat daraufhin ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und die Wirtschaftsbetriebe der Stadt mit der Entfernung beauftragt.

Zuvor hatte es in einer Facebook-Gruppe zu dem Problemhaus bereits rassistische Kommentare gegeben. In diesem Fall ermittelt nun der Staatsschutz sowie die Staatsanwaltschaft Duisburg. Die Gruppe bei Facebook ist öffentlich zugänglich und beschäftigt sich vor allem mit der medialen Berichterstattung über das Problemhaus in Rheinhausen.

(ots)