Armutszuwanderung in Duisburg 3000 Tatverdächtige in Problemvierteln

Duisburg · Nach Erkenntnissen der Polizei nimmt die Kriminalität in den Vierteln mit Armutsflüchtigen weiter zu. Gleichzeitig rechnet das Land mit noch mehr Zuwanderern. Auf das gestartete Integrationszentrum wartet eine Herkulesaufgabe.

 Junge Rumänen und Bulgaren warten in Hochfeld auf einen Tagesjob. Weil vernünftige Einnahmequellen fehlen, fallen viele durch Diebstahl oder Betrug auf.

Junge Rumänen und Bulgaren warten in Hochfeld auf einen Tagesjob. Weil vernünftige Einnahmequellen fehlen, fallen viele durch Diebstahl oder Betrug auf.

Foto: Probst, Andreas (apr)
(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort