Düsseldorf: Veedelszoch in Gerresheim mit den Lazy Beat Bones und mehr Gastronomie

Karneval: Lazy Beat Bones bei Veedelszoch 

Bei der Party nach dem Gerresheimer Zoch gib es mehr Gastronomie.

Am Karnevalssonntag, 3. März, zieht er wieder durch Gerresheim, der Veedelszoch. Der Veranstalter, die Saubande, hofft auf zahlreiche Anmeldungen, zählt der Zoch mit in der Regel 1000 Teilnehmern, 30 Gruppen und zehn Kapellen sowie mehreren zehntausend Zuschauern am Gerresheimer Straßenrand doch zu den größten in Düsseldorf. Teilnehmen können auch in diesem Jahr wieder alle Jecken, die Spaß am Karneval haben, zu Fuß oder mit bunt gestalteten Fahrzeugen, mit oder ohne Musik. Anmeldungen von alten Hasen oder Zugnovizen sind noch bis zum 15. Februar möglich und „äußerst erwünscht“, betont Silke Pitzer von der Saubande. Es wird keine Startgebühr erhoben, lediglich der Versicherungsbeitrag von vier Euro pro Person (ab 16 Jahren) ist zu entrichten. Kinder laufen kostenfrei mit. Darüber hinaus müssen die Gruppen dann nur noch für ihre Kamelle und die notwendige Wegzehrung sorgen. Anmeldungen werden über die Homepage unter www.saubande-gerresheim.de entgegengenommen.

In diesem Jahr wird es eine leicht veränderte Zugstrecke geben. Der Zug stellt sich wie gewohnt auf der Quadenhofstraße auf und zieht über Rigastraße, Heyestraße, Kölner und Neusser Tor, über die Benderstraße, Von-Gahlen-Straße und Unter den Eichen zur Dreherstraße und löst sich nach dem Neusser Tor an der Gräulinger Straße auf. „Die neue Auflösesituation ist unter anderem den erhöhten Sicherheitsanforderungen geschuldet. Zudem fahren zunehmend große Fahrzeuge und Zugmaschinen mit, so dass hier mehr Platz zum Rangieren benötigt wird“, erklärt Pitzer. In enger Absprache mit Polizei und Ordnungsamt seien daher diese Änderungen vorgenommen worden.

Im Anschluss an das Spektakel auf den Straßen von Gerresheim erwartet alle Narren dann am Alter Markt eine karnevalistische Partymeile inklusive Biwak. „In diesem Jahr ist es der Saubande gelungen, mit den hier sehr beliebten Lazy Beat Bones, die in diesem Jahr ihr 44. Bühnenjubiläum feiern, Livemusik bei der Abschlussparty zu spielen“, so Pitzer. Auch der Düsseldorfer Singer-Songwriter Enkelson wird auftreten. Gut versorgt werden die feierfreudigen Besucher des Veedelszochs ebenso im kulinarischen Sinne. Erstmals gibt es ein erweitertes Gastronomie-Angebot in der Partyzone. Zu der traditionellen Imbissküche gesellt sich dieses Mal thailändische, mexikanische und moderne Brauhausküche, so dass Abwechslung garantiert ist. „Nur das Wetter muss jetzt noch mitspielen, dann gibt es in Gerresheim auch 2019 wieder eine zünftige After-Zoch-Party“, kann Silke Pitzer ihre Vorfreude kaum verbergen.

Mehr von RP ONLINE