1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Eller

Neue Ampelschaltungen beschleunigen den ÖPNV in Düsseldorf

Verkehrsverbesserungen in Düsseldorf : Neue Ampeln für schnellen ÖPNV

Um Bus und Bahn zu beschleunigen, wurden an mehreren Stellen in Düsseldorf die Anlagen umgerüstet – zuletzt beispielsweise an der Zeppelinstraße in Eller.

Zur Beschleunigung der Stadtbahnlinie U 75, der Straßenbahnlinie 705 und der Buslinien 723 und 724 sind die beiden Ampelanlagen an den Kreuzungen Zeppelinstraße/Am Hackenbruch und Zeppelinstraße/Ellerbittweg/Jägerstraße umgebaut worden. Zusätzlich wurde zur Beschleunigung der Buslinien 726 und 732 die Ampelanlage an der Ecke Stromstraße/Ernst-Gnoß-Straße umgerüstet.

Die Ampeln wurden technisch grundlegend erneuert und mit einer neuen Steuerungssoftware ausgestattet. Die Kosten für die Anpassung der beiden Ampelanlagen auf der Zeppelinstraße betragen rund 210.000 Euro, während die Umrüstung für die Ampel Stromstraße/Ernst-Gnoß-Straße 50.000 Euro kostete.

Die Stadtbahnlinie U 75 verkehrt zwischen Eller und Neuss. Sie wird täglich von rund 68.000 Fahrgästen genutzt. Die zwischen Eller und Unterrath verkehrende Straßenbahnlinie 705 hat ein tägliches Fahrgastaufkommen von rund 29.000 Personen. Die Buslinie 723 vom Hafen bis Eller Mitte S nutzen täglich 2500 und die Linie 724 von Gerresheim Waldfriedhof bis Itter/Am Farnacker 5800 Fahrgäste.

Die Buslinie 726 verkehrt zwischen dem Volmerswerther Deich und der Altstadt/Maxplatz und wird täglich von 1500 Fahrgästen genutzt. Rund 10.000 Passagiere pro Tag befördert die Buslinie 732 auf der Route Eller/Vennhauser Allee und Hafen/Lausward.

Die drei Signalanlagen wurden wie rund 380 weitere Anlagen in Düsseldorf im Rahmen von Förderprogrammen des Bundes für eine bessere Abwicklung des ÖPNV angepasst. Der Stadt stehen dafür bis 2023 etwa 13 Millionen Euro zur Verfügung. Anfang des Monats wurden zum Beispiel schon die Ampeln an der Ecke Camphausenstraße/Derendorfer Straße und an der Kreuzung Oberbilker Allee/Kruppstraße umgerüstet. Auch am Worringer Platz wurden zwei Ampeln zur Beschleunigung des ÖPNV umgebaut und zwar an den Kreuzungen Karlstraße/Klosterstraße/Worringer Platz und Erkrather Straße/Kölner Straße/Worringer Platz.