1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Eller

Bänke für Park in Düsseldorf-Eller: Am Hackenbruch gibt es jetzt Sitzgelegenheiten

Freizeit in Düsseldorf : Mehr Bänke für den Park Am Hackenbruch

Anfang Oktober wurden bereits die drei neuen Bewegungsbereiche mit der LED-Torwand eröffnet. Jetzt kommt das Finetuning mit zusätzlichen Sitzgelegenheiten. Mehr Licht wird es aber nicht geben.

Der Nachbarschaftspark Am Hackenbruch war in die Jahre gekommen, gemeinsam mit den Anwohnern hat die Stadt das Areal umgestaltet. Anfang Oktober wurde die interaktive und über eine App steuerbare Fußballwand eröffnet. Fertig ist der Park aber noch nicht, die Politik im Stadtbezirk 8 hatte sich zusätzlich Laternen und Sitzgelegenheiten gewünscht. Ein paar neue Bänke gibt es nun, dazu gehören zwei Liegen, die in den Bereichen „Kraftraum“ und „Bewegungsplattform“ aufgestellt werden, und zwei Sitzbänke mit Armlehnen für den Bereich „Fit&Balance“. Am Basketballfeld wurden ebenfalls zwei Bänke eingebaut.

Der Wunsch nach mehr Licht wird hingegen unerfüllt bleiben. Das zuständige Fachamt steht der Beleuchtung von Bolzplätzen, Sportanlagen und Spielplätzen in dicht besiedelten Wohngebieten und Parkanlagen kritisch gegenüber. Die Verwaltung geht davon aus, dass durch eine Nutzung der Anlage nach Einbruch der Dunkelheit mit erheblichen Anwohnerbeschwerden und Vandalismus zu rechnen ist.

Neben der LED-Wand sind im Park zudem drei neue Bewegungsbereiche entstanden: „Fit und Balance“ mit Koordinations- und Mobilisationsübungen inklusive Boulebahn, „Bewegungsplattform“ für alle Ballsportler mit Basketball und der interaktiven Torwand sowie der „Kraftraum“, eine professionelle Calistenics-Anlage.

(nika)