1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Eller

Kürbis-Schnitzen in Düsseldorf-Eller: Grusel-Feeling im Jugendzentrum

Halloween in Düsseldorf : Kürbis-Schnitzen für ein bisschen Grusel-Feeling

Eine Halloween-Party gibt es wegen Corona zwar nicht im Jugendzentrum Eller, aber die Pädagoginnen wollen das Außengelände dekorieren. Sobald es am Samstag dunkel wird, flacker Kerzen in den Kürbissen.

Das Jahr hatten sich Jasmin Mühlenbach und ihr Team anders vorgestellt: Am 23. Januar eröffneten sie das Jugendzentrum Eller wieder, hatten eigentlich schon einen Plan bis Weihnachten. Und dann kam Corona. Gerne hätte die Leiterin der Einrichtung auch eine Halloween-Party gefeiert mit den Kindern und Jugendlichen, doch mit den steigenden Infektionszahlen denkt niemand mehr an Partys. Um ein bisschen in Grusel-Stimmung zu kommen, haben die Kinder in den letzten Wochen Kürbisse geschnitzt, „der Rewe vom Gertrudisplatz hat uns 40 Kürbisse gespendet“, erzählt Mühlenbach ganz glücklich.

Freche Gesichter haben die Kinder geschnitzt, manche sind lustig, „andere sehen richtig gefährlich aus mit Kreuzen in den Augen“, sagt die Pädagogin. Am Samstagabend sollen die Kürbisse dann in dem Außengelände aufgestellt werden und leuchten, „damit Halloween nicht ganz ausfällt.“

Und weil auch niemand von Haus zu Haus ziehen kann, um nach Süßem zu fragen oder Saures auszuteilen, hängt Mühlenbach kleine selbst gebastelte Tüten mit Süßigkeiten an den Zaun des Jugendzentrums an der Bernburger Straße. „Die können sich die Kinder abholen“, sagt Mühlenbach, „ganz kontaktlos natürlich“.

Außerdem lädt das Team der Einrichtung Fotos der Kürbisse auf Instagram hoch, zu sehen unter Jugendzentrum_Eller.

(nika)