Anwohnerparken um die Uni-Klinik Düsseldorf, Masterplan Spielplätze und loses Pflaster um die Gehry-Bauten in der Bezirksvertretung 3

Lokalpolitik in Düsseldorf : BV3-Politiker beraten über Uniklinik-Anwohnerparken, Spielplatz-Sanierung und loses Pflaster um die Gehry-Bauten

Am Dienstag (13. Mai) tagt die Bezirksvertretung 3. Die Grünen wollen unter anderem beantragen, dass rund um die gesamte Uni-Klinik Anwohnerparken eingerichtet und das Pflaster rund um die Gehry-Bauten saniert wird.

Am Dienstag um 17 Uhr tagt die Bezirksvertretung 3 (Oberbilk, Unterbilk, Bilk, Friedrichstadt, Hafen, Hamm, Flehe, Volmerswerth). Wer dabei sein will, kommt in den Bürgersaal des Stadtteilzentrums Bilk, Bachstraße 145. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem folgende Themen:

Anwohnerparken um die Uni-Klinik In dem Bilker Krankenhaus arbeiten viele Pendler. Rund um die Christophstraße gibt es daher schon Bewohnerparken. Die Grünen berichten nun von Beschwerden der Anwohner an der Himmelgeister Straße, der Ulenbergstraße sowie nördlich der Witzelstraße. „Anscheinend haben sich die Verkehrsströme der Mitarbeiterinnen der Universitätsklinik in diese Bereiche verlagert“, vermutet Fraktionssprecher Thorsten Graeßner. Die Grünen fordern Bewohnerparken und eine Parkscheinregelung in allen Gebieten rund um die Uni-Klinik.

Masterplan Kinderspielplätze Im Dezember hat der Rat beschlossen, 2019 und 2020 zusätzliche 250.000 Euro für die Sanierung von Spielplätzen auszugeben. Bereits beschlossen war, dass der Wasserspielplatz an der Emmastraße/Volksgarten saniert wird. 2020 sind im Bezirk 3 der Spielplatz Drachenburg/Floragarten und die Spieloase an der Brunnenstraße dran.

Kaputtes Pflaster an den Gehry-Bauten Die Grünen in der BV3 bemängeln, dass das Pflaster rund um die Architektur-Ikonen im Medienhafen schadhaft ist. Es befänden sich dort viele lose und eingesunkene Platten, die zu Stolperfallen werden könnten. Daher fragen sie die Verwaltung, ob dem Eigentümer des Geländes bereits auferlegt wurde, die Schäden zu beseitigen – und wann das passieren wird. Aktuell müsse das Gelände um das Gebäude eigentlich aus Sicherheitsgründen gesperrt werden, findet die Fraktion.

Die gesamten Sitzungsunterlagen finden Sie hier (PDF).

(hpaw)
Mehr von RP ONLINE