1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Jugendfußball Niederrheinliga: DSC 99 spielt sich für Relegation warm

C-Jugend will aufsteigen : DSC 99 spielt sich für die Relegation warm

Die C-Jugendfußballer des Vereins haben nur noch drei Tests, bevor es um den Aufstieg in die Niederrheinliga geht. Das Team, dass neu zusammengestellt werden musste, muss sich bis dahin einspielen.

Von Null auf Hundert in nur wenigen Tagen. Vor dieser hohen Anforderung stehen die C-Jugendfußballer des DSC 99. Den zum Teil gerade erst aus dem Sommerurlaub zurückgekehrten Schützlingen von Nikos Kyzeridis bleiben nur wenige Trainingseinheiten und drei Testspiele binnen vier Tagen, um sich auf den ersten Saisonhöhepunkt vorzubereiten – die beiden Relegationsspiele um den Aufstieg in die Niederrheinliga gegen den SC Kapellen.

Die Chance, überhaupt in die höchste Spielklasse auf Niederrheinebene aufzusteigen, verdankt der DSC einer Ausnahmeregelung. Da der sportliche Auf- und Abstieg in der vergangenen, wegen der Corona-Pandemie abgebrochenen Saison ausgesetzt wurde, gab der Verband den Vereinen dafür die Möglichkeit, sich unter bestimmten Voraussetzungen für einen Aufstieg zu bewerben. Der DSC 99 erfüllt mit dem Jahrgang 2007 diese Bedingungen und hofft nun auf den großen Wurf.

Allerdings könnte die Aufgabe wohl kaum schwerer sein.  Denn Trainer Nikos Kyzeridis hatte im Vorfeld Mühe, überhaupt eine schlagkräftige Mannschaft zusammen zu stellen. „Wir hatten nur noch acht Spieler aus dem Jahrgang 2007 und mussten somit in kurzer Zeit mit Neuzugängen und aufgerückten Spielern aus der D-Jugend ein neues Team zusammen stellen“, erklärt der Übungsleiter. Kyzeridis hofft, dass seine Spieler in den verbleibenden Tests gegen den SV Bedburdyck-Gierath, den SC West und die SG Kaarst nun schnell zueinander finden, um dann am 21. August gut vorbereitet in das erste Relegationsspiel gegen den SC Kapellen zu gehen. Das Rückspiel findet dann am 28. August statt. „Von unserem Gegner wissen wir nicht viel. Aber wir vertrauen unseren Jungs. Wir werden unser Bestes geben“, verspricht Kyzeridis.

  • Jugendfußball : Schwarz-Weiß 06 träumt von Niederrheinliga
  • Sowohl Jan Schiffmann (links) als auch
    Handball, Oberliga : TV Angermund startet Testspiele
  • Fanta Keita hat beim Afrikacup Spielpraxis
    Handball, Frauen-Bundesliga : Elfen sind zurück im Training – viele Tests geplant
  • Neu in Gnadental: Stürmer Andrej Hildenberg.⇥Foto:
    Vor dem Fußballstart: DJK Gnadental : Auf einem gutem Weg trotz Problemen in der Vorbereitung
  • Die Damen des GHTC spielen um
    Aufstiegsrunde und Abstiegskampf : So schlagen sich die Tennis-Teams in der Medensaison
  • Christoph Pressmann will wieder punkten.⇥Foto: Archiv
    Meerbusch : Sommerpause für die Tennisspieler

Dort, wo die C-Jugend hin möchte, befindet sich die B-Jugend des DSC  bereits. Nach dem Niederrheinliga-Aufstieg am Ende der Saison 2019/2020, schien die Elf von Nico Latrovalis dort in der vergangenen Spielzeit auch schnell Fuß zu fassen. Doch auf den ersten Saisonsieg, ein 5:0 über den ASV Süchteln, folgte der coronabedingte Abbruch nach nur zwei Spieltagen. Max Ruelke dürfte dieses letzte Pflichtspiel noch gut in Erinnerung haben. Der Offensivakteur schoss damals als Jungjahrgang gleich vier Treffer.

Ruelke zählt auch in diesem Jahr zu den Leistungsträgern im Team von Nico Latrovalis, der seine Mannschaft trotz der langen Wettkampfpause gewappnet sieht für die kommenden Aufgaben. „Wir haben einen starken Kader beisammen. Die Jungs haben bisher gut trainiert. Daher bin ich zuversichtlich, dass wir mit dieser Mannschaft die Klasse halten können“, glaubt Latrovalis.

Für ihn und seine Spieler geht es am 5. September auf eigenem Platz gegen den 1.FC Mönchengladbach erstmals um Punkte. In der Gruppe mit Fortunas U16, der SG Unterrath, TuRU 80 und dem VfB Hilden warten darüber hinaus viele spannenden Lokalduelle auf den „Club“.