1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Lokalsport

Lokalsport: Füchse trotz Niederlage Zweiter

Lokalsport : Füchse trotz Niederlage Zweiter

Die Volleyballer geraten beim 2:3 in Dresselndorf aus der Erfolgsspur.

Volleyball-Regionalligist Füchse Düsseldorf/Ratingen konnte im dritten Auswärtsspiel der Saison gegen den TV AF Dresselndorf nicht an seine kleine Erfolgsserie anknüpfen und verlor 2:3 (21:25, 25:18, 25:18, 15:25, 11:15). Durch den Ausfall von Christian Stefanowski (Achillessehnenriss) hatte Trainer Daniel Reitemeyer erneut kaum Alternativen auf der Bank. Zu allem Überfluss verletzte sich im ersten Satz auch noch Joscha Bender an der Nase, und musste ausgewechselt werden.

Im zweiten Durchgang hatten sich die Füchse besser an die hitzige Atmosphäre gewöhnt, spielten sich schnell eine 14:6-Führung heraus. Die Füchse wurden ihrer Favoritenrolle in dieser Phase gerecht und holten sich die Sätze zwei und drei mit jeweils 25:18. Die Spielgemeinschaft offenbarte fortan jedoch einige Schwächen in der Annahme, wodurch man den Gegner aus Dresselndorf wieder aufbaute.

Den Füchsen schien nur noch wenig zu gelingen, wodurch sich eine passable Fünf-Punkte-Führung für den Gastgeber ergab. Ohne große Gegenwehr gewann der Gastgeber den vierten Satz mit 15:25. Im entscheidenden fünften Abschnitt konnten sich die Rheinländer durch eine kleine Aufschlagserie von Jan Schulz eine 7:3-Führung erspielen. Die Euphorie durch das kleine Polster war schnell verflogen, als Dresselndorf mit einer eigenen Serie mit 9:7 in Führung gehen konnte. Die Aufschläge von Sebastian Danecker waren für die Annahme der Füchse kaum zu kontrollieren.

Erst durch einen Wechsel auf der Libero-Position von Ayhan Ülkü auf Peter Gentemann kehrte wieder mehr Ruhe in die Annahme ein. Dennoch war die Heimmannschaft jetzt nicht mehr aufzuhalten und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen (11:15). Trotz der Niederlage bleiben die Füchse auf Platz zwei der Regionalliga und wollen am kommenden Wochenende gegen den VC Menden-Much wieder in die Erfolgsspur zurückkehren.

(lhö)