Ed Sheeran in Düsseldorf: Grüne im Stadtrat sagen Nein

Konzert am Messe-Gelände steht auf der Kippe : Grüne im Stadtrat sagen Nein zu Ed Sheeran

Ob der britische Superstar Ed Sheeran am 22. Juli tatsächlich auf dem Messeparkplatz auftreten darf, ist unsicher: Einstimmig haben die Grünen in ihrer Fraktionssitzung entschieden, einer Sondergenehmigung für das Konzert nicht zuzustimmen.


Damit gibt es nun keine Ampel-Mehrheit und das Konzert steht auf der Kippe.

Das sind die Kritikpunkte der Grünen:

Die Grünen betonen, ihre Entscheidung sei keine generelle Ablehnung von Großevents in der Stadt. Ob ein Open-Air-Gelände grundsätzlich eingerichtet werden könne, müsse transparent und umfassend erarbeitet werden.

Zuvor hatten die zuständigen Dezernentinnen Cornelia Zuschke (Planung und Bau) und Helga Stulgies (Umwelt) den aktuellen Stand der Prüfung für die Baugenehmigung vorgestellt. Die Stadttochter D.Live hatte die entsprechenden Unterlagen eingereicht.

Nach der Absage der Grünen kommt es nun auf die Opposition an: Stimmt die CDU einer Sondergenehmigung zu, kann das Konzert stattfinden. Ed Sheeran sollte am 22. Juli auf dem Messegelände auftreten. Anschließend soll das Gelände nach Wunsch der Stadtspitze weiter als Open-Air-Konzertgelände verwendet werden.