Ständehaus-Treff: Christian Lindner plaudert vor Prominenz über Privates und Politisches

Ständehaus-Treff : Christian Lindner plaudert vor Prominenz über Privates und Politisches

Christian Lindner zu Gast beim Ständehaus-Treff

Es ging um Politisches und um Privates: Beim 76. Ständehaus-Treff der Rheinische Post Mediengruppe stellte sich FDP-Chef Christian Lindner den Fragen von RP-Chefredakteur Michael Bröcker. Im Saal hörte viel Prominenz aus Wirtschaft und Politik zu.

Den FDP-Bundesvorsitzenden Christian Lindner (39) begrüßte RP-Chefredakteur Michael Bröcker dieses Mal beim Ständehaus Treff im Kunstmuseum am Kaiserteich (K21). Zum 76. Mal fand die zur Rheinische Post Mediengruppe gehörende Veranstaltung statt. Wo ganz früher Mal der NRW-Landtag beherbergt war, ging es hochpolitisch zu. Knallhartes Einstiegsthema: Deutschlands Datenschutzverordnung.

Als „grundlegendes Symbol“ wertet Lindner die neue Regelung und meinte weiter: „Wir brauchen noch mehr Regeln für Facebook, Google und Apple, aber kein Misstrauen dem Handwerksbetrieb um die Ecke gegenüber.“ Und auch sonst gab es Spannendes zu besprechen in dem gut einstündigen Talk mit dem Politiker, der Lehrersohn ist, Hauptmann bei der Reserve der Luftwaffe war, als Unternehmensberater Erfolge vorweist und als Mastermind einer Internetfirma.

Ein Twitter-Protokoll dieser Veranstaltung mit vielen Details aus dem Talk mit Christian Lindner finden Sie unter hier unter #Ständehaus.

Das hat ihn übrigens besonders gefreut: Mutter Martina und Stiefvater Heinz Hessling saßen ebenfalls im Publikum. Lindner war im September 2012 schon einmal Gast des Ständehaus Treffs. Damals sagte er, er wolle nicht für Berlin kandidieren und schwärmte vom eigenen Stück Rasen in Pempelfort.

Wieder waren 550 Gäste interessiert an dem hochkarätigen Talk, die Warteliste des Organisators Jörg Philippi-Gerle war lang. Paolo Dell’Antonio, Vorstandsmitglied Werhahn KG, war dabei. Sylvia Theis, Chefin Medtronic Meerbusch, Marie-Eve Schröder, Schwarzkopf Senior Vice President, Daniela Mündler, Vorstand Bahlsen. Messechef Werner Dornscheidt saß am Tisch seines Unternehmens.

Angekündigt hatte sich auch das halbe Landeskabinett: Bildungsministerin Yvonne Gebauer, Wirtschafts- und Innovationsminister Andreas Pinkwart, Finanzminister Lutz Lienenkämper und Innenminister Herbert Reul sowie Landtags-Vizepräsidentin Angela Freimuth. Dazu gesellten sich der britische Generalkonsul Rafe Courage und Anja Steinbeck, Rektorin der Heinrich-Heine-Universität.

Auch Günther Klum, Vater von Model-Mama Heidi, saß im Saal – er ist bekennender Düsseldorf-Fan und schätzt den Ständehaus-Treff. Außerdem vor Ort: Henkel-Aufsichtsratsvorsitzende Simone Bagel-Trah, Brigitte Grass, Präsidentin der Hochschule Düsseldorf, und Chocolatier Heinz-Richard Heinemann.

Mehr von RP ONLINE