1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Burger-Restaurant "Hans im Glück" hat im Kö-Bogen eröffnet

Gastronomie in Düsseldorf : Burger-Brater hat im Kö-Bogen eröffnet

Auf dem Gustaf-Gründgens-Platz wird bald Theater gespielt. Im benachbarten Kö-Bogen hat jetzt ein Burger-Brater Premiere, auch die Außenterrasse soll bald öffnen.

Am Gustaf-Gründgens-Platz wird nicht nur Theater gespielt, dort gibt es jetzt auch eine neue gastronomische Adresse: Der Burger-Brater „Hans im Glück“ hat im Dreiecksgebäude von Kö-Bogen II eröffnet. Adresse: Gustaf-Gründgens-Platz 9. Kostenpflichtiger Inhalt Er soll dabei helfen, die neue Mitte Düsseldorfs zu beleben.

Der Eingang befindet sich auf der Westseite des Neubaus, in dessen Glasfront sich die gegenüberliegenden Libeskind-Bauten spiegeln. Im Augenblick kann man das Essen dort lediglich abholen oder es sich liefern lassen. Ab Freitag könnte es, wenn die Sieben-Tages-Inzidenz in der Landeshauptstadt weiter unter 100 bleibt, auch hier mit dem Terrassengeschäft losgehen.

150 Plätze plant „Hans im Glück“ unter freiem Himmel an zwei Fassaden des Neubaus, wie vor Ort zu hören ist. Das Dreiecksgebäude hat das aufsteigende Rasendach. Im Innern, das bei den Lokalen der Kette stets wie ein Birkenwald anmutet, stehen mehr als 100 Plätze zur Verfügung.

Zu den Neubauten am Gründgens-Platz gehören mehrere Gastronomien, unter anderem Mr. Ben’s Café und das Naschwerk aus Mühlheim sowie Restaurants. Diese haben noch nicht eröffnet. Sie sollen dazu beitragen, den lange ungemütlichen und verwaisten Gustaf-Gründgens-Platz, der unter den Fallwinden des Dreischeibenhauses leidet, zu beleben.

Kostenpflichtiger Inhalt Wenn es die Entwicklung der Pandemie zulässt, will das Schauspielhaus in wenigen Tagen mit Open-Air-Theater auf dem Platz beginnen.