1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Corona-Impfung: Düsseldorf meldet über 300.000 Impfungen

Sieben-Tage-Inzidenz bei 75,1 : Schon über 300.000 Corona-Impfungen in Düsseldorf

Am Samstag wurden in Düsseldorf 2752 Corona-Schutzimpfungen vorgenommen, die Schwelle von 300.000 Impfungen wurde damit übersprungen. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist leicht gesunken.

Impfen, Impfen, Impfen – das ist nach allgemeiner Überzeugung der Schlüssel zum Sieg über die Pandemie. Knapp 645.000 Menschen leben in Düsseldorf, immerhin 66.201 haben bislang ihre erste und zweite Impfung erhalten. Insgesamt wurden bis zum Samstagabend 301.727 Impfungen in der Landeshauptstadt vorgenommen, erhalten haben sie allerdings auch Menschen, die nicht in Düsseldorf leben, sondern hier beispielsweise arbeiten. Am Samstag wurden 2752 Coronaschutzimpfungen gezählt, davon 1403 Erst- und 1349 Zweitimpfungen.

Seit dem 3. März des vorigen Jahres wurde bei insgesamt 24.139 (+67) Düsseldorferinnen und Düsseldorfern eine Infektion mit dem Coronavirus diagnostiziert. Laut Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) sind aktuell rund 1000 Personen in Düsseldorf infiziert.

Von den Infizierten werden 127 in Krankenhäusern behandelt, davon 45 auf Intensivstationen. 22.700 Düsseldorferinnen und Düsseldorfer sind inzwischen genesen. 400 (+1) Menschen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind bisher gestorben.

  • Die Impfungen in Deutschlan schreiten voran.
    Vorsichtsmaßnahmen, Medikamente und Allergien : Was man vor und nach der Corona-Impfung beachten sollte
  • Corona-Impfstoff wird verabreicht (Archiv).
    Einschätzung der Impfkommission : Corona-Impfung muss 2022 wohl aufgefrischt werden
  • Für die Wirte und Restaurantbetreiber besteht
    Corona in der Landeshauptstadt : Wann die Außengastronomie in Düsseldorf wieder öffnen darf
  • Aktuelle Corona-Impfzahlen für Deutschland : RKI meldet 941,9 Tausend neue Impfungen in Deutschland im Vergleich zum Vortag
  • Aktuelle Corona-Impfzahlen für NRW : Quote der Erstgeimpften steigt auf 51,5 Prozent - 67.698 neue Erstimpfungen in NRW
  • Ein RTW im Einsatz (Symbolbild).
    Ermittlungen in Ennepetal : Mann stirbt kurz nach Impfung mit Biontech-Vakzin

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt derzeit in Düsseldorf bei 75,1 (Vortag: 75,9). Dieser Wert gibt die Zahl der bekannt gewordenen Infektionen in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner an.

Schulen, Kitas und Altenheime Den Zahlen der Stadt zufolge sind aktuell in Altenheimen in Düsseldorf keine Bewohner und vier Betreuer mit dem Coronavirus infiziert (Stand 14.5.). In Düsseldorfer Kitas sind seit Anfang Mai 39 Kinder und elf Personen im Betreuerstab betroffen. Bei den sogenannten weiteren Personen gab es bislang im Mai drei Fälle (Stand 14.5.). An den Düsseldorfer Schulen sind im Mai bislang 221 Schüler, sieben Betreuer/Lehrer sowie vier sonstige Personen betroffen (Stand 14.5.).

Ansprechpartner Der erste Ansprechpartner bei akuten Erkrankungen – somit auch bei einer möglichen Corona-Infektion –, ist immer der Hausarzt. Sollte ein Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus bestehen, wird in der Praxis ein Test vorgenommen oder man wird an das städtische Infotelefon verweisen. Dieses steht auch für allgemeine Fragen zur Verfügung und ist von montags bis freitags von 7.30 Uhr bis 21 Uhr und samstags von 8 bis 16 Uhr unter der 0211 89-96090 zu erreichen (Fax für Hörgeschädigte: 0211 89-35674).