1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Bilk

Sperrungen in Düsseldorf-Bilk: Ende Mai gibt es Einschränkungen für Passagiere

Bahnfahren in Düsseldorf : Einschränkungen am Bilker Bahnhof

Der nächste Bauabschnitt steht an: Änderungen gibt es für die Passagiere wieder ab Ende Mai/Anfang Juni. Betroffen sind ausschließlich Linien im Nahverkehr, Regionalzüge und S-Bahnen. Die Station in Bilk soll im März 2022 fertig sein.

 Ab Ende Mai müssen sich Zug-Passagiere wieder auf veränderte Fahrpläne rund um den S-Bahnhof in Bilk einstellen. Zwischen dem 26. Mai und dem 4. Juni baut die Deutsche Bahn weiter an der Ein- und Ausfahrt für Züge an dem zukünftigen Bahnsteig des neuen Regionalhaltes in Bilk. Die notwendigen Gleise und Weichen liegen bereits, jetzt müssen auf einer Länge von jeweils 450 Metern Fahrdrähte in den Gleisen erneuert werden. Vier Lichtsignale werden installiert und mehr als fünf Kilometer Kabel für die Leit- und Sicherungstechnik verlegt. In diesem Bauabschnitt wird auch ein Schalthaus errichtet für eine neue Weichenheizstation. Damit sollen Weichen im Winter frei von Schnee und Eis bleiben. Der Regionalhalt in Bilk soll im März 2022 eröffnet werden und damit dann einer der wichtigsten Stationen in Düsseldorf werden.

Ab August baut die Bahn den neuen 280 Meter langen Mittelbahnsteig und den Zugang zur Friedrichstraße über Treppen und einen neuen Aufzug. Dazu müssen die Fernbahngleise vom 13. August bis 19. Dezember gesperrt werden. Bei den aktuellen Arbeiten ist der Fernverkehr nicht betroffen, im Nahverkehr ergeben sich aber einige Änderungen. Züge der Regionalexpress-Linie RE 4 fallen zwischen Düsseldorf und Neuss Hauptbahnhof aus. Die zusätzlichen Züge im Berufsverkehr fallen zwischen Mönchengladbach und Düsseldorf Hauptbahnhof aus. Züge der Linie RE 10 werden ab Krefeld-Oppum nach Duisburg umgeleitet und enden und starten dort. Zwischen Meerbusch-Osterath und Krefeld-Oppum ist ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Zwischen Krefeld und Düsseldorf Hauptbahnhof stehen die Bahnen der Linie U 76 zur Verfügung.

  • Rund 150 Teilnehmer waren beim Rundgang
    Streit um Bahn-Trasse in Mönchengladbach : S28: Neuwerker in Sorge um Natur
  • Nostalgischer Schauwert: Von Schienenverkehr ist am
    Eigenwillige Chronik in Heiligenhaus : Alter Bahnhof: Abstellgleis der Kuriositäten
  • (Symbolbild)
    S-Bahn in Neuss : Polizei stellt Exhibitionisten
  • Olaf Scholz (r) im Gespräch mit
    Kampf gegen Billigflüge : Finanzminister Scholz will viele Flüge teurer machen
  • Weite Teile der Trasse in Neuwerk
    Kolumne Mensch Gladbach : Baum versus Bahn
  • Bahnschienen Gleis S28 S 28 Trasse
    Umstrittenes Bahnprojekt in Mönchengladbach, Willich und Viersen : Bürgerprotest gegen Verlängerung der S28

Die Linie RE 13 wird zwischen Mönchengladbach und Düsseldorf Hauptbahnhof gestrichen, das Gleiche gilt für die Regionalbahn RB 39 und die S-Bahn-Linien S 8, S 11 und S 26 zwischen Düsseldorf und Neuss Hauptbahnhof. Der Halt Neuss Hauptbahnhof fällt aufgrund einer Umleitung bei zwei abendlichen Zugpaaren der Regionalexpress-Linie RE 5 aus. Zusätzlich halten die Züge in Benrath, Leverkusen-Mitte, Köln-Mülheim, Köln-Messe/Deutz und Köln Hauptbahnhof.

Um die Fahrgäste über die Ausfälle und Fahrplanänderungen zu informieren, setzt die Bahn zwölf zusätzliche Reisendenlenker an den Hauptbahnhöfen in Neuss, Mönchengladbach und Düsseldorf ein. Außerdem sind mehr als 220 großformatige Aufkleber und Hinweise an den Stationen und in den Zügen, mehr als zehn Spannbanner an den Bahnhöfen und rund 150 Fußabdrücke zur Beschilderung der Wege vom Bahnhof zur Ersatzhaltestelle geplant. Weitere Infos gibt es unter bauinfos.deutschebahn.com/nrw und über die App „DB Bauarbeiten“.

(nika)