Düsseldorf-Oberbilk: OSD-Mitarbeiter von 20-köpfiger Gruppe attackiert

Düsseldorf-Oberbilk : OSD-Mitarbeiter von 20-köpfiger Gruppe attackiert

Mitarbeiter des Düsseldorfer Ordnungsamtes sind in der Nacht zu Montag in Oberbilk von mehreren Mitgliedern einer Gruppe attackiert worden. Auslöser war ein falsch geparktes Auto.

Die Mitarbeiter der Verkehrsüberwachung kontrollierten um kurz vor Mitternacht am Sonntag einen falsch geparkten Wagen vor einer Shisha-Bar an der Stoffeler Straße in Düsseldorf-Oberbilk. Wie ein Sprecher der Polizei sagte, hätte das wohl der Besitzer des Wagens mitbekommen.

Kurz darauf hätten sich die OSD-Mitarbeiter von einer 20-köpfigen Gruppe bedrängt gesehen. Sie wurden von einigen der Männer angegriffen und leicht verletzt. Um sich gegen die Gruppe zu wehren, hätten die städtischen Mitarbeiter Pfefferspray eingesetzt.

Die herbeigerufenen Polizeibeamten nahmen die Personalien der Angreifer auf. Es wurden vier Anzeigen geschrieben, unter anderem wegen Körperverletzung und Beleidigung.

(csr)
Mehr von RP ONLINE