Düsseldorf-Stadtmitte: Junge Tatverdächtige reagieren aggressiv

Düsseldorf-Stadtmitte : Junge Tatverdächtige reagieren aggressiv

Zwei junge Männer wurden in Düsseldorf von einem Zeugen dabei beobachtet, wie sie augenscheinlich Marihuana im Briefkasten eines Ladenlokals deponierten. Als die Polizei kam, wurden die beiden etwas rabiat.

Die hinzugerufenen Beamten konnten das tatverdächtige Duo in Nahbereich antreffen. Bei der Identitätsfeststellung zeigten sich die Tatverdächtigen äußerst unkooperativ.

Während der 19-Jährige einen epileptischen Anfall vortäuschte, versuchte sein 17-jähriger Komplize unbeteiligte Fußgänger gegen die Beamten aufzuwiegeln. Um eine Eskalationen zu vermeiden, wurden die beiden zur Polizeiwache gebracht.

Nachdem der jüngere Beschuldigte während der Fahrt einen Polizisten tätlich angegriffen hatte und die anschließende Durchsuchung weitere Betäubungsmittel aus seinen Socken zutage förderte, nahmen ihn die Beamten vorläufig fest.

Der 19-jährige Mittäter wurde nach einer Durchsuchung und der Feststellung der Personalien wieder entlassen. Der rabiate 17-Jährige wird dem Haftrichter vorgeführt.

(csr)
Mehr von RP ONLINE