Düsseldorf-Mörsenbroich Brennende Elektroverteilung im Keller eines Bungalows

Düsseldorf · Im Keller eines Einfamilienhauses in Düsseldorf-Mörsenbroich ist die Elektroverteilung in Brand geraten. Die Bewohner wurden vom Rettungsdienst untersucht.

Die Feuerwehr Düsseldorf hat im Keller eines Bungalows in Mörsenbroich eine brennende Elektroverteilung gelöscht. Anschließend wurde der Bereich gelüftet und die die vier Bewohner des Hauses vorsorglich untersucht. Durch das Feuer wurde niemand verletzt.

Zu dem Kellerbrand an der Herchenbachstraße rückte die Feuerwehr am späten Samstagnachmittag mit rund 20 Einsatzkräfte aus. Als die ersten Feuerwehrleute vor Ort eintrafen, drang bereits Brandrauch aus dem Kellerabgang ins Freie. Da sich alle Bewohner des Bungalows vor Eintreffen der Feuerwehr ins Freie retten konnten, konnte ein Löschtrupp die brennende Elektroverteilung direkt mit einem Kohlenstoffdioxidlöscher bekämpfen.

Vorsorglich wurden die vier Bewohner von Notfallsanitätern vor Ort medizinisch begutachtet. Eine weitere ärztliche Behandlung in einem Krankenhaus war nicht erforderlich. Im Anschluss an die Löscharbeiten wurde das Haus mit mehreren Hochleistungslüftern vom Brandrauch befreit.

Mitarbeitenden der Netzgesellschaft Düsseldorf hatten das Gebäude vorsorglich von der Stromversorgung getrennt. Die Bewohner konnten die Nacht bei Bekannten verbringen. Der Einsatz war nach rund einer Stunde beendet.

(csr)