1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Blaulicht

Düsseldorf-Golzheim: Zehn Millionen Liter Wasser in Tiefgarage gelaufen - Einsatz dauerte 19 Stunden

Einsatz in Düsseldorf beendet : Feuerwehr pumpt zehn Millionen Liter Wasser aus Tiefgarage ab

Zehn Millionen Liter Wasser - das sind rund 66.000 Badewannenfüllungen - haben sich in eine Tiefgarage in Düsseldorf-Golzheim ergossen. 40 Feuerwehrleute waren bis in den frühen Mittwochmorgen vor Ort.

10.000.000 Liter Wasser sind wegen eines Defekts an einer Leitung in das unterste Stockwerk einer zweigeschossigen Tiefgarage eines Bürogebäudes gelaufen. Mitarbeitende der Netzgesellschaft Düsseldorf trennten die Wasser-, Strom- und Gaszufuhr zum Gebäude ab. Erst danach konnten rund 60 Feuerwehrleute damit beginnen, zwölf Hochleistungspumpen in Betrieb zu nehmen.

Über die Notrufnummer meldete ein Mann bei der Feuerwehr, dass die Tiefgarage eines Bürohochhauses in Golzheim mit Wasser vollgelaufen sei. Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Das zweite Untergeschoss einer zweigeschossigen Tiefgarage eines leer stehenden Bürohochhauses war komplett mit Wasser vollgelaufen.

Der Wasserspiegel stieg beim Eintreffen der Feuerwehr weiter, sodass eine Trafostation drohte, überflutet zu werden. Die Fachleute der Netzgesellschaft Düsseldorf konnten die Wasserzufuhr stoppen und trennten gleichzeitig die Strom- und Gaszufuhr zum aktuell leer stehenden Gebäude.

Nach ersten Berechnungen der Feuerwehr vor Ort befanden sich rund 10.000.000 Liter Wasser in der Tiefgarage und den dazugehörigen Kellerräumen. Um die große Menge Wasser herauszubefördern werden wurden weitere Feuerwehrkräfte herbeigerufen, die mehrere Hochleistungspumpen installieren. Nach Rücksprache mit den Stadtentwässerungsbetrieben konnten dann bis zu 30.000 Liter Wasser pro Minute aus der Tiefgarage direkt in den Kanal gepumpt werden.

Um die unterste Etage der Tiefgarage vom Wasser zu befreien, kam unter anderem das sogenannte Hytrans-Fire-System zum Einsatz. Diese Hochleistungspumpe fördert sonst bei Bränden die erforderliche Menge an Löschwasser über eine Distanz von bis zu zwei Kilometern. Sie kam aber auch schon über mehrere Tage beim Hochwasser in Magdeburg 2013 zum Einsatz. Beim Einsatz in der Tiefgarage konnte die Pumpe für das ausgetretene Frischwasser genutzt werden und somit rund 7500 Liter Wasser pro Minute aus dem Gebäude befördern.

Da die Tiefgarage und das Gebäude derzeit nicht genutzt werden, sind keine Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Feuerwehr Düsseldorf befand sich mit rund 60 Einsatzkräften im Einsatz.

Gegen 4.30 Uhr am Mittwoch waren die Wassermassen aus dem Gebäude befördert, sodass mit den Aufräumarbeiten begonnen werden konnte. Nach rund 19 Stunden kehrten die letzten der rund 60 Einsatzkräfte zu ihren Wachen zurück.

Hier geht es zur Bilderstrecke: 10.000.000 Liter Wasser in Tiefgarage in Düsseldorf

(csr)