Dormagen: "Nola Note" auf musikalischer Weltreise

Dormagen: "Nola Note" auf musikalischer Weltreise

300 Kinder führten gleich drei Mal das fröhliche Musik-Spektaktel im Schulzentrum auf und begeisterten dabei insgesamt 1200 Zuschauer. Sie begaben sich auf herrlich leichte Weise auf eine Reise durch die Kontinente.

"Hast Du schon mal eine Trompete im Rock gesehen, und dazu noch kariert? Neee, alles muss man nicht mitmachen", echauffiert sich Tom Trompete (Leon Zupan) angesichts der schottischen Nationaltracht für Männer. Mit seinen Reisebegleitern Nola Note (Carina Wittek), der Flöte Pina Piccolo (Dilber Piskin) und Gita Gitarre (Eslem Sancak) lässt er stattdessen lieber den Dudelsack sprechen, denn genau um die typischen Instrumente und die Folklore der Länder geht es doch im Musical "Nola Note auf musikalischer Weltreise".

Rund 1200 begeisterte Zuschauer flogen bei drei ausverkauften Aufführungen im Schulzentrum Hackenbroich am Wochenende mit um den Erdball. Mindestens genau so viel Freude wie das Publikum hatten die 300 Kinder, junge Sänger aus dem Chorhaus St. Michael und Schüler der Grundschule Burg Hackenbroich, die das fröhliche Spektakel absolut mitreißend auf die Bühne brachten. Sie ernteten mit tosendem Applaus die Früchte monatelanger Planung und Proben. Nolas Weltumrundung beginnt in Mexiko, wo sie den Trompeten lauscht und Tom als Reisebegleiter gewinnt. Weiter geht die Reise unter anderem nach Nordamerika, Irland ("Wenn die Geige Fiddle heißt"), Australien ("Didgeridoo, das sind Holzrohre, die von Termiten ausgehöhlt werden") und Russland ("Die Balalaika schaut in die Seele"). Immer neue Begleiter kommen hinzu, allesamt sind die Hauptdarsteller mit großer Spielfreude und ohne Scheu vor Publikum dabei. Sie sind witzig - Eslem etwa als Gitarre Gita sorgt für Lacher mit ihrem ausgeprägten spanischen Akzent - und harmonieren wunderbar. Mit Leona Kamil (Nola Note), Tuncay Tunc (Tom Trompete), Blendi Osay (Guido Gitarre) und Marie Tiepmer als Piccoloflöte Pina kam am Samstag eine weitere "Besetzung" für die sehr textintensiven Hauptrollen zum Einsatz.

  • Dormagen : Kinder proben für Musical "Nola Note"

Die Kinderchöre aus dem Chorhaus St. Michael, Sing & Praise AG und Schulchor der Schule Burg Hackenbroich besingen die Stationen der Weltreise, wobei gut zwei Dutzend talentierte Solisten Passagen übernehmen. Auch alle Klassen der Hackenbroicher Grundschule sind mit tollen Kostümen und einfallsreichen Choreographien beteiligt. Als Indianer schwenken die Erstklässler bunte Tücher, Zweitklässler spielen die Bongotrommel im Baströckchen, und die Klassen 4a und 4c schicken beim Flamenco-Stop in Spanien feurige Gitarreros und Tänzerinnen auf die Bühne. Im Premieren-Publikum am Freitag: Viele Eltern und Geschwister, der Erste Beigeordnete Robert Krumbein, der auch Chef der Schulverwaltung ist, sowie die stellvertretenden Bürgermeister Hans Sturm und Michael Dries. "Ein tolles Erlebnis und die richtige Botschaft: Musik ist eine Weltsprache", sagt Dries über das Musical. Eine großartige Gemeinschaftsleistung obendrein, an der neben den Sängern die Nola-Band um Sebastian Schlömer, die Chorleiter Desirée Schwitalla und Laurenz Tiegelkamp - er vertrat auch die leider erkrankte musikalische Leiterin Angelika Manderscheid -, das Kollegium der Schule Burg und die Ehrenamtler im Chorhaus großen Anteil hatten

(NGZ)