Kreismuseum Zons: Rahmenprogramm zur Quilt-Triennale

Kreismuseum Zons : Fadenkunst-Workshop passend zur Quilt-Triennale

Zur 7. europäischen Quilt-Triennale wird im Kreismuseum Zons ein Rahmenprogramm mit Führungen und Workshop angeboten.

Zur siebten europäischen Quilt-Triennale, die bis zum 24. März im Kreismuseum Zons gezeigt wird, gibt es auch ein Rahmenprogramm. Die 41 von einer Jury aus den 161 eingereichten künstlerischen Quilts ausgesuchten Werke können auch wieder von Kindern auf einer kostenfreien Rallye entdeckt werden. Dabei hilft „Felix Faden“, die Ausstellung mit Textilkunst-Objekten aus elf Ländern näher kennenzulernen. An der Museumskasse der Einrichtung an der Schloßstraße 1 in Zons sind die Unterlagen zur Familien-Rallye erhältlich.

Museumsleiterin Anna Karina Hahn und ihre Mitarbeiterinnen bieten auf Anfrage auch Individualführungen und Führungen für Menschen mit Assistenzbedarf an. „Wir möchten den Besuchern gern die Textilkunst, die auch zur bildende Kunst gehört, näherbringen“, betont Hahn. Zwei öffentliche Führungen sind geplant: Am 13. Februar und 20. März, jeweils um 14.30 Uhr. Sie kosten fünf Euro, für Einwohner des Rhein-Kreises Neuss nur einen Euro. Beim beliebten Angebot „Kaffee und Kuchen im Museum“, am 29. und 30. Januar, jeweils um 14.30 Uhr sind noch ein paar Plätze frei. „Nach Kaffee und Kuchen im Gewölbekeller gibt es einen Vortrag zur aktuellen Sonderausstellung“, weist Mitarbeiterin Verena Rangol auf das sieben Euro teure Angebot hin.

Am Donnerstag, 14. März, beginnt um 18.30 Uhr ein Fadenkunst-Workshop mit Textildesignerin Anna Maria Nolden. Dabei können die Teilnehmer kleinformatige Kunstwerke mit Nadel und Faden auf Karton sticken. „Passend zu Ostern können dabei auch Osterkarten gestaltet werden“, sagt Rangol. Die Kosten, inklusive Material, betragen zwölf Euro.

Weitere Infos und Anmeldung zum Workshop und den Führungen unter 02133 53020.

Mehr von RP ONLINE