Dormagen: Umwelt-Sünder laden in Dormagen illegal Reifen ab

Müllsünder in Dormagener Wald : Unbekannte laden Altreifen nahe des Donatushofs ab

Schon wieder ist es zu einem erheblichen Umwelt-Frevel gekommen. An einem Wirtschaftsweg im Naturschutzgebiet zwischen Delhoven und Straberg (Donatushof) haben Unbekannte unerlaubt Abfall abgelagert.

Ein aufmerksamer Bürger, der dort spazieren ging, entdeckte am Montagmorgen den Müllhaufen. Es handelt sich um eine ganze Reihe von Altreifen, die nun durch die Mitarbeiter des Baubetriebshofes der Stadt entsorgt werden mussten.

Die Stadt sucht jetzt den oder die Sünder: Wer Hinweise zu dem bisherigen Besitzer der Altreifen oder zu der Person oder einem Fahrzeug, das bei der Entsorgung beobachtet worden ist, geben kann, sagt Stadtsprecher Max Laufer, „wird gebeten, sich an das städtische Steueramt, das für die Abfallentsorgung zuständig ist, oder an das Ordnungsamt unter 02133 257-287 oder 02133 257-431 zu wenden.“ Der Müllsünder muss mit einem nicht unerheblichem Bußgeld rechnen und die Entsorgungskosten begleichen.

Erst vor drei Wochen hatten Unbekannte an der Kleingartenanlage in Zons illegal Gehwegplatten abgeladen. Die wilde Entsorgung von Müll ist in Dormagen ein Dauerärgernis. Allein im vergangenen Jahr habe die Entsorgung des Unrats fast 10.000 Euro gekostet. Denn wenn kein Verursacher ermittelt werden kann, bleiben die Kosten an der Allgemeinheit hängen. (schum)

(NGZ)