Qualitätsmanagement in der Stadtbibliothek Dormagen

Qualitätsmanagement : Bibliotheksverbund hat sich bewährt

Positive Zwischenbilanz beim „TÜV-Audit Stadtbibliothek 2018“.

Die Stadtbibliothek Dormagen hat gute Erfahrungen mit dem Qualitätsmanagement im Verbund mit zwei anderen Büchereien und einer weiteren assoziierten Einrichtung gemacht, dem sie seit zwölf Jahren angehört. Diese positive Zwischenbilanz stand als Informationsvorlage „TÜV-Audit Stadtbibliothek 2018“ auf der Tagesordnung der jüngsten Sitzung des Kulturausschusses. Ein wesentliches und erfreuliches Ergebnis: Der TÜV Süd, der das Funktionieren des Qualitätsmanagementverbundes regelmäßig bei der sogenannten Auditierung überprüft, stellte der Dormagener Stadtbibliothek und ihren Mitstreitern ein gutes Zeugnis aus. Das in zwölf Jahren gereifte System erfülle die Anforderungen, zeichne sich durch stabile Prozesse aus und gehe intensiv auf die Bedürfnisse und Anforderungen der beteiligten Bibliotheken ein – und dies „unter teilweise schwierigen finanziellen Rahmenbedingungen“, bescheinigten die Prüfer den Verbundpartnern.

„Das Qualitätsmanagement hilft, die vorhandenen Mittel bestmöglich einzusetzen, also dort, wo es den Bürgern den größten Nutzen bringt“, fasste die Beigeordnete und Kulturdezernentin Tanja Gaspers in der Informationsunterlage für die Ausschussmitglieder zusammen. Ein Qualitätsmanagement-System (QM) hinterfrage bestehende Arbeitsprozesse und Dienstleistungen. Die zentrale Frage laute immer: „Woher wissen Sie, dass der Kunde dies möchte?““ Um das zu beantworten, sei eine kontinuierliche Anpassung an gesellschaftliche Veränderungen nötig, außerdem die Kommunikation mit den Kunden, erläuterte Gaspers. Im Austausch mit den Bibliotheksnutzern könne diesen auch gespiegelt werden, was die Bibliothek aufgrund der Anregungen aus diesem Kreis tatsächlich unternommen habe. „Diese wechselseitige Kommunikation aufrecht zu erhalten, ist immer wieder eine neue Herausforderung für das Bibliotheksteam“, stellte Gaspers fest.

Hilfreich ist dabei der Austausch der Verbundpartner über bewährte Lösungen für bestimmte Probleme. Zudem hospitieren Mitarbeiter der Bibliotheken in den jeweiligen Einrichtungen ihrer Kollegen und können sich dabei gegenseitig wertvolle Tipps geben.

Mehr von RP ONLINE