Dressurreiter beim Quadrillen-Championat

Viersen : Dressurreiter beim Quadrillen-Championat

(off) Das ist der Traum eines jeden Reiters, beim CHIO Aachen, dem weltgrößten Pferdefest der Welt vor großer Zuschauerkulisse zu starten. Die Dressur-Mannschaft des Pferdesportverbandes Kreis Viersen hat sich für das Quadrillen-Championat um den Preis des Handwerks durch das Landesturnier im vergangenen Jahr in Düren als Siegerteam qualifiziert.

Da bestand die Viersener Equipe aus Angelika Möllmann (RTS Butschenhof/ Süchteln) und El Gardo, Renee Fatz (RV Seydlitz St. Tönis) mit Francis B, Daniela Mayer mit Donna Dynamite sowie Bianca Sopha (beide RV St. Georg Helenabrunn) auf Robbespierre. Joelle Mihm (RV Graf Holk Grefrath/Rivaldo B) ist dabei als Mannschaftsführerin, aber könnte gegebenenfalls auch mitreiten.

Ulrike Seidel trainiert das Team. Unter ihrer Leitung kamen die Dressur-Damen im Vorfeld mehrmals zum Training zusammen, um der Mannschaft für den Auftritt in der Kaiserstadt Aachen den letzten Schliff zu geben.

Bei der nationalen Dressur-prüfung für Mannschaften am Freitag, 20. Juli, um 20.35 Uhr im Deutsche-Bank-Stadion präsentieren sich sechs Teams. Eingeladen wurden die vier besten Mannschaften - das waren neben dem KV Viersen auch noch KV Mettmann, KV Krefeld und KV Düren - aus dem Mannschafts-Dressur-Championat Rheinland sowie die Mannschaft des Kreisverbandes Aachen und der Sieger des Quadrillen-Championats von Aachen: der Kreisverband Neuss.

Die Juroren werten bei dieser Prüfung, einer M*-Kür, die Ausführung und die künstlerische Gestaltung. Viele Fans aus dem Pferdesportverband Kreis Viersen reisen zum CHIO in Aachen an, um ihr Team dann anzufeuern.

Mehr von RP ONLINE