1. Leben
  2. Reisen
  3. News

Sieben Länder in der "Hotelstars Union": Schluss mit dem Hotelsterne-Wirrwarr

Sieben Länder in der "Hotelstars Union" : Schluss mit dem Hotelsterne-Wirrwarr

Berlin (RPO). Wer ein Drei-Sterne-Hotel bucht, den kann eine komfortable Herberge oder eine simple Behausung erwarten. Dashängt ganz vom Land ab. Um den Hotelsterne-Wirrwarr zu beenden, haben nun sieben europäische Länder ihre Kriterien vereinheitlicht.

Neben Deutschland und Österreich führen im Januar 2010 auch Schweden und Tschechien einen neuen, einheitlichen Kriterienkatalog für die Sterne-Vergabe ein. Ungarn soll im weiteren Jahresverlauf 2010 folgen, die Schweiz und die Niederlande dann 2011. Die sieben Ländern hätten dazu die "Hotelstars Union" gegründet, teilte der Hotelverband Deutschland am Montag in Berlin mit.

Gästen solle "grenzüberschreitend eine zuverlässige Leitlinie für die Auswahl des Hotels geboten" werden. Auf den neuen, gemeinsamen Bewertungskatalog hatten sich die Hotelverbände in Deutschland und Österreich bereits im Sommer geeinigt. Er umfasst rund 270 Kriterien.

Dem Schlafkomfort und den Wellnessbereichen der Hotels soll dabei nun mehr Bedeutung zukommen. In Deutschland und Österreich werden die Sterne alle drei Jahre vergeben, so dass spätestens Anfang 2013 alle Hotels, die sich klassifizieren lassen, neu beurteilt worden sind.

Der Hotelverband geht davon aus, dass es nicht bei den sieben Ländern bleibt. "Unser Projekt hat mächtig Fahrt aufgenommen", sagte Hauptgeschäftsführer Markus Luthe. Interesse sei zum Beispiel in den baltischen Ländern vorhanden.

Spanien hat 39 verschiedene Bewertungssysteme

Bis die großen südeuropäischen Urlaubsländer in die gemeinsame Hotelbewertung einsteigen, seien allerdings "noch Zwischenschritte nötig", erklärte Luthe. Spanien habe derzeit 39 vor allem regional unterschiedliche Klassifizierungssysteme, in Italien seien es 21 verschiedene Systeme.

Info: www.hotelstars.eu, www.hotelsterne.de

Hier geht es zur Infostrecke: Das bedeuten Hotelsterne

(tmn/mais)