Medienbericht: Franck Ribéry Kandidat bei Eintracht Frankfurt

Medienbericht : Ribéry Kandidat bei Eintracht Frankfurt

Franck Ribéry könnte nach zwölf Jahren beim FC Bayern München wieder in der Bundesliga auflaufen. Offenbar zeigt Eintracht Frankfurt Interesse am Franzosen.

Eintracht Frankfurt prüft nach Informationen der „Bild“-Zeitung eine Verpflichtung von Franck Ribéry (36). Der hessische Fußball-Bundesligist könnte dem früheren Bayern-Star demnach einen stark leistungsbezogenen Einjahresvertrag anbieten und habe eine entsprechende Anfrage an die Berater des Franzosen gerichtet. Ribéry bestätigte der Zeitung nur „viele Angebote“. Er sei „immer noch heiß auf Fußball“ und werde bald eine Entscheidung über seine Zukunft treffen.

Der Mittelfeldspieler hatte nach zwölf Jahren beim deutschen Fußball-Rekordmeister keinen neuen Vertrag mehr erhalten. Zuletzt gab es immer wieder Gerüchte über einen möglichen Wechsel nach Katar oder Saudi-Arabien. Aber auch Clubs in England und Italien sollen Interesse an Ribéry haben.

Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic hatte zuletzt nach den Abgängen der Offensivspieler Luka Jovic und Sébastien Haller weitere Transfers angekündigt. Für Haller und Jovic hatte die Eintracht insgesamt rund 100 Millionen Euro an Ablösesummen kassiert.

(eh/dpa)