Bayer 04 Leverkusen: Heynckes im Bayer-Trikot

Bayer 04 Leverkusen: Heynckes im Bayer-Trikot

Weit vor dem Juli 2009 trug Jupp Heynckes bereits erstmals den offiziellen Bayer-04-Dress: 1971, beim Spiel seiner Gladbacher zum Jubiläum von Fortuna Opladen, trugt er im Ersatz-Trikot Bayer-Kreuz statt Raute auf der Brust.

Das falsche Trikot scheint ihn nicht zu irritieren. Der Ansatz eines Lächelns ist in seinem Gesicht zu erkennen, als er mit Mannschaftkollegen und Gegnern für die Fotografen posiert. Gleich, im Spiel, wird Jupp Heynckes das tun, was er am besten konnte als Bundesligafußballer: Er schießt Tore, gleich vier, beim 8:0-Sieg von Borussia Mönchengladbach beim Spiel anlässlich des 50. Jubiläums von Fortuna Opladen.

Am 22. Mai 1971 titelte die Rheinische Post: "Hoher Borussen-Sieg im geborgten Dress". Und der damalige Reporter Klaus-Dieter Nuckelt löste wenig später im Text das Verwirrspiel um die falschen Trikots der Borussen-Stars auf: "Diese hatten sich die Mannen der Meisterelf von Borussia Mönchengladbach nebst Hosen und Fußballschuhen von den Kickern des SV Bayer 04 ausborgen müssen. Denn die eigene Kluft war nicht da, war vergessen oder verloren — zumindest aber unauffindbar. . ."

26 Jahre alt war Jupp Heynckes wenige Wochen zuvor geworden und sollte — im Jahr nach seiner Rückkehr von Hannover 96 — mit den "Fohlen" unter Trainer Hennes Weisweiler kurze Zeit später Deutscher Meister werden. Bayer Leverkusen spielte in der Saison 1970/1971 derweil in der Regionalliga West und schloss in der Abschlusstabelle als Siebter ab. Es musste also schon eine Trikot-Ausleihe her, dass beide Vereine auf einem Platz zusammenfanden.

Strahlender Gewinner im Mai 1971 war aber natürlich in erster Linie Fortuna Opladen (der Verein fusionierte zehn Jahre später mit dem BV Opladen zum SV Union Opladen). Mehr als 3000 Zuschauer wollten sich das Jubiläums-Spiel angucken. "Das war eine hervorragende Fußballlehrstunde für unsere Jungens, die gewiss nicht enttäuscht haben", sagte der damalige Fortuna-Vorsitzende Josef Steinacker. Die Verantwortlichen des Gastgebers waren natürlich so "nett", allen 15 Spielern der Ersten Mannschaft einen Einsatz gegen die Profis zu gönnen.

Heute Nachmittag trägt Jupp Heynckes wieder Farben und Logo von Bayer 04 auf seiner Kleidung. Diesmal freilich ganz offiziell — und im direkten Duell mit "seiner" Borussia, bei der sein 1971er Teamkollege, Rainer Bonhof, heute als Vizepräsident fungiert. Alle Beteiligten gehen übrigens davon aus, dass Gladbach diesmal eigene Trikots dabei hat.

Hier geht es zur Infostrecke: Bundesliga: unsere Tipps zum 16. Spieltag

(RP)
Mehr von RP ONLINE