Hennes Weisweiler

Der letzte Transfer zwischen Gladbach und Köln ist 18 Jahre her
Der letzte Transfer zwischen Gladbach und Köln ist 18 Jahre her

Seitenwechsler zwischen den RivalenDer letzte Transfer zwischen Gladbach und Köln ist 18 Jahre her

Ein Trainer begründete die Rivalität zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln, ein Mitglied der Gladbacher „Jahrhundertelf“ feierte auch mit dem FC Erfolge – und einer spielte sogar für vier rheinische Vereine. Doch seit Jahren ist der Transferstrom ausgetrocknet.

Ein historisches Foto zeigt den Borussen, worauf es ankommt
Ein historisches Foto zeigt den Borussen, worauf es ankommt

Weisweilers FohlenelfEin historisches Foto zeigt den Borussen, worauf es ankommt

Ein Schwarz-Weiß-Foto im Borussia-Park zeigt Meistertrainer Hennes Weisweiler und seine legendäre Fohlenelf in besonderer Pose. Das Bild diente zuletzt oft als Hintergrund bei Vertragsangelegenheiten. Es illustriert aber auch, was für die Gladbacher Mannschaft neben der Spielkultur wichtig ist.

Warum die Karriere des Fortuna-Trainers fast gescheitert wäre
Warum die Karriere des Fortuna-Trainers fast gescheitert wäre

Thiounes berufliches WellentalWarum die Karriere des Fortuna-Trainers fast gescheitert wäre

Seit mittlerweile zwei Jahren steht Daniel Thioune bei Fortuna an der Seitenlinie – und das mit großem Erfolg. Doch beinahe wäre er überhaupt gar kein Trainer geworden. Was er stattdessen gemacht hätte und welche Lehren er aus dieser Zeit gezogen hat.

Mönchengladbach will Laufstrecken am Borussia-Park ausweisen
Mönchengladbach will Laufstrecken am Borussia-Park ausweisen

Online-BürgerbefragungMönchengladbach will Laufstrecken am Borussia-Park ausweisen

Das Gelände rund um den Borussia-Park ist für Jogger und Walker längst ein beliebtes Zielgebiet. Jetzt will die Stadt auch offiziell Strecken ausschildern. Was genau geplant ist.

Borussias einzigartiges Spiel vor 58 Jahren
Borussias einzigartiges Spiel vor 58 Jahren

29. Dezember 1965Borussias einzigartiges Spiel vor 58 Jahren

Am 29. Dezember 1965 bestritt Borussia am Bökelberg gegen 1860 München ihre einzige Bundesligapartie zwischen den Feiertagen. Doch das Spiel ist noch aus einem anderen Grund eine Besonderheit in der Gladbacher Vereinsgeschichte.

Vor 60 Jahren wurde der erste Bundesliga-Trainer entlassen
Vor 60 Jahren wurde der erste Bundesliga-Trainer entlassen

Heute NormalitätVor 60 Jahren wurde der erste Bundesliga-Trainer entlassen

Was heute in jeder regelmäßig passiert, war vor genau 60 Jahren noch ein riesiger Skandal: ein Trainerwechsel. Als Erstes traf es damals Herbert Widmayer vom 1. FC Köln.

So kommt die neue Sportanlage bei den Vereinen an
So kommt die neue Sportanlage bei den Vereinen an

In HückelhovenSo kommt die neue Sportanlage bei den Vereinen an

Im Mai ist die neue Sportanlage eröffnet worden. Die Vereine finden sich dort immer besser zurecht. wie es mit dem alten Stadion weitergeht.

Warum Torjäger Dimitrios Touratzidis eiskalt bleibt
Warum Torjäger Dimitrios Touratzidis eiskalt bleibt

KFC spielt sich in RauschWarum Torjäger Dimitrios Touratzidis eiskalt bleibt

Die Uerdinger besiegen Union Nettetal mit 6:0. Nach einem verwandelten Handelfmeter warf die Mannschaft allen Ballast ab und spielte befreit auf. Die Folge war die beste Saisonleistung gegen einen allerdings mäßigen Gegner.

Netzer, Vogts, Heynckes – die größten Borussen mal wieder vereint
Netzer, Vogts, Heynckes – die größten Borussen mal wieder vereint

Pokalsieger von 1973 trafen sichNetzer, Vogts, Heynckes – die größten Borussen mal wieder vereint

Am Rande des Spiels gegen RB Leipzig kamen Gladbachs Pokalsieger von 1973 mal wieder zusammen. Was Vize-Präsident Rainer Bonhof und Ur-Borusse Berti Vogts dazu sagen und was Vogts über die aktuelle Situation bei Borussia denkt.

Borussia zeigt RB Leipzig, was sie hat
Borussia zeigt RB Leipzig, was sie hat

Ehrung der Pokalsieger von 1973Borussia zeigt RB Leipzig, was sie hat

Am Rande des Bundesligaspiels gegen RB Leipzig am Samstag ehrt Borussia Mönchengladbach die Pokalsieger von 1973, als Günter Netzer nach seiner Selbsteinwechslung traf. Dass er von den Fans bereits konkret gewürdigt wurde, hat Netzer sehr berührt.

Was Wittmann mit Borussia erlebte - und wo er den richtigen Riecher hatte
Was Wittmann mit Borussia erlebte - und wo er den richtigen Riecher hatte

Gladbacher Meister-VerteidigerWas Wittmann mit Borussia erlebte - und wo er den richtigen Riecher hatte

Heinz Wittmann kam 1965 zur gleichen Zeit wie Berti Vogts nach Gladbach. Aufgrund eines Tipps wurde er damals aus dem Bayerischen Wald geholt. Wittmann selbst hatte später eine sehr gute Idee für Borussia - und eine fatale Begegnung mit Jupp Heynckes.

Radfahrer nach Kollision mit Auto in Klinik
Radfahrer nach Kollision mit Auto in Klinik

Unfall in MönchengladbachRadfahrer nach Kollision mit Auto in Klinik

Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Autofahrer den Radfahrer übersehen. Beim Zusammenstoß kam es zum Sturz des Radfahrers. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Wie Stielike im Pokalfinale 1973 beinahe Netzer zuvorgekommen wäre
Wie Stielike im Pokalfinale 1973 beinahe Netzer zuvorgekommen wäre

Gladbachs zweiter EinwechselspielerWie Stielike im Pokalfinale 1973 beinahe Netzer zuvorgekommen wäre

Er war Borussias zweiter Einwechselspieler im legendären Pokalfinale 1973 gegen den 1. FC Köln: Uli Stielike. Viel fehlte nicht, und der damals 18-Jährige hätte in jener Partie, die letztlich Günter Netzer denkwürdig entschied, eine noch wesentlich größere Rolle gespielt.

Netzers Abschiedsgeschenk an Borussia
Netzers Abschiedsgeschenk an Borussia

Pokalfinale vor 50 JahrenNetzers Abschiedsgeschenk an Borussia

Das Pokalfinale am 23. Juni 1973 war das letzte Spiel von Günter Netzer für Borussia Mönchengladbach. Vor der Verlängerung wechselte er sich selbst ein. Was folgte, ist Fußball-Geschichte.

Ein Derby für die Weisweiler Elf in Viersen
Ein Derby für die Weisweiler Elf in Viersen

50 Jahre nach Gladbachs PokalsiegEin Derby für die Weisweiler Elf in Viersen

So brisant wie früher in der Bundesliga wird es am Samstag in Viersen nicht zugehen: Die Weisweiler Elf, Borussias Traditionsteam, trifft ihr Pendant aus Köln. Im Mittelpunkt steht der Charity-Gedanke – und die Erinnerung an das legendäre Pokalfinale 1973.

Kyprizlis verstärkt Trainerteam der 04/19-Junioren
Kyprizlis verstärkt Trainerteam der 04/19-Junioren

JugendfußballKyprizlis verstärkt Trainerteam der 04/19-Junioren

Alexander Kyprizlis kommt von der SG Unterrath zu den U15-Junioren von Ratingen 04/19 und verstärkt das Trainerteam Kai Schmidt und Il Woo Jang. Dass die Fußball-Regionalliga gesichert ist, bringt weitere Zuwächse.

Jubiläum für Borussias kuriosen Endspiel-Dreierpack
Jubiläum für Borussias kuriosen Endspiel-Dreierpack

Final-Teilnahmen 1973Jubiläum für Borussias kuriosen Endspiel-Dreierpack

Vor 50 Jahren stand Borussia in den Finalspielen um den Uefa-Cup, den Liga- und den DFB-Pokal. Doch nur eine dieser Titelchancen konnte sie nutzen. Das erste Endspiel wurde durch sintflutartige Regenfälle geprägt, mit denen ein kurioser Saisonendspurt eröffnet wurde.

Horst Köppel – Torjäger, Trainer und Titelsammler
Horst Köppel – Torjäger, Trainer und Titelsammler

Ex-Borusse wird 75 Jahre altHorst Köppel – Torjäger, Trainer und Titelsammler

Er war Borussias erster Pressingexperte, schoss für Gladbach und Stuttgart Tore, er holte neun Titel und wurde von zwei großen Trainern beeinflusst – am 17. Mai wird Horst Köppel 75 Jahre alt. Wir blicken auf den Werdegang des Ex-Borussen zurück.

Mack-Skulptur: FDP verlangt Aufklärung durch Verwaltung
Mack-Skulptur: FDP verlangt Aufklärung durch Verwaltung

Verschwundene Kunst in MönchengladbachMack-Skulptur: FDP verlangt Aufklärung durch Verwaltung

Das Verschwinden der riesigen Skulptur „Drei Stufen“ von Heinz Mack sorgt für Ärger innerhalb der Ampel-Mehrheit: Junior-Partner FDP rügt das SPD-Rathaus und die grüne Kulturdezernentin für den Umgang mit Werk und Künstler. Und auch Ex-OB Reiners schreibt: Einen neuen Standort gab es längst.

Glückauf für das neue Stadion
Glückauf für das neue Stadion

Weisweiler-Elf in HückelhovenGlückauf für das neue Stadion

Am Sonntag ist die neue Sportanlage in Hückelhoven eröffnet worden. Zahlreiche Zuschauer waren der Einladung gefolgt und sahen viele Tore der Weisweiler-Elf.

Warum Bayer gegen Köln ein echtes Derby ist
Warum Bayer gegen Köln ein echtes Derby ist

Duell mit TraditionWarum Bayer gegen Köln ein echtes Derby ist

Seit Jahren verweigern Anhänger des 1. FC Köln dem Duell gegen Bayer Leverkusen die Anerkennung, ein echtes Derby zu sein. Objektiv betrachtet ist die Argumentationslinie dafür allerdings sehr dünn. Eine augenzwinkernde Analyse.

Ein halbes Dutzend beim Vorspiel der 12:0-Sieg-Niederlage
Ein halbes Dutzend beim Vorspiel der 12:0-Sieg-Niederlage

Am 22. April 1978Ein halbes Dutzend beim Vorspiel der 12:0-Sieg-Niederlage

Am 22. April 1978 siegte Borussia 6:2 beim Hamburger SV. Es war das Vorspiel einer der skurrilsten Bundesliga-Geschichten. Die ereignete sich auch, weil es bei den Gladbacher eine gewisse Parallele zur aktuellen Saison gab.

Ehrenmitglieder Netzer und Wimmer – für Bonhof hat das Signalwirkung
Ehrenmitglieder Netzer und Wimmer – für Bonhof hat das Signalwirkung

Borussia-Legenden erweitern KreisEhrenmitglieder Netzer und Wimmer – für Bonhof hat das Signalwirkung

Borussia macht den „King vom Bökelberg“, Günter Netzer, und „seine Lunge“ Herbert „Hacki“ Wimmer zu Ehrenmitgliedern. Das bestimmte die Mitgliederversammlung am Montag. Warum das ein wichtiges Zeichen ist, erklärt Vizepräsident Rainer Bonhof gegenüber unserer Redaktion.

Im Rheinland sprechen die Männer, aber Frauen haben das Sagen
Im Rheinland sprechen die Männer, aber Frauen haben das Sagen

Rheinisches MatriarchatIm Rheinland sprechen die Männer, aber Frauen haben das Sagen

Meinung · Auch, wenn es nach außen oft anders erscheint: Im Rheinland haben die Frauen meist das Sagen. Einige von ihnen haben es sogar zu Berühmtheit gebracht: Mutter Ey zum Beispiel.

Für Borussia wird sich in der nächsten Transferperiode einiges zuspitzen
Für Borussia wird sich in der nächsten Transferperiode einiges zuspitzen

Große HerausforderungenFür Borussia wird sich in der nächsten Transferperiode einiges zuspitzen

Meinung · Borussia Mönchengladbach muss auf dem Transfermarkt dringend zu ihrem Erfolgsmodell zurückkehren. Denn dort wird sich im Sommer entscheiden, ob die sportlichen Ambitionen wirklich runtergeschraubt werden müssen.