1. Sport
  2. Eishockey
  3. DEG

Düsseldorfer EG: Marc Zanetti und Johannes Johannesen fallen bis Saisonende aus

Bittere Diagnosen für die DEG : Saison-Aus für zwei Verteidiger – Johanessen hatte Glück im Unglück

Der Düsseldorfer EG muss für den Rest der Saison auf die Verteidiger Marc Zanetti und Johannes Johannesen verzichten. Für Johannesen hätte es dabei sogar noch viel schlimmer ausgehen können.

Bei Marc Zanetti wurde eine schwere Thrombose im linken Unterschenkel diagnostiziert. Der Norweger Johannesen wird am Freitag am Meniskus operiert. Das teilte die DEG am Donnerstag mit, der Verein will als Ersatz einen Defensivspieler verpflichten.

Die Lage bei Zanetti war nach dem Spiel am Dienstag gegen die Grizzlys Wolfsburg (1:2 n.V.) offenbar sehr ernst. "Bei einer Gefäßdarstellung konnten wir die schwere Thrombose feststellen", sagte Teamarzt Ulf Blecker, "Marc hat großes Glück gehabt. Wenn sich der Thrombus während des Spiels gelöst hätte, wäre es für ihn sehr gefährlich geworden. Er muss jetzt starke Blutverdünnungsmedikamente nehmen und wird dadurch mehrere Monate ausfallen. Die Saison ist für ihn auf jeden Fall beendet.“ Zanetti werde mehrere Monate ausfallen.

Sportdirektor Niki Mondt hält nach den Ausfällen nun Ausschau nach einem Verteidiger: „Diese Nachrichten haben uns schockiert und treffen uns als DEG hart, weil wir nun für den Rest der Saison nur noch fünf Verteidiger im Kader haben. Wir sondieren gerade den Markt, um einen weiteren Defensivspieler zu verpflichten.“

(ako/sid)