Jerusalem-Streit: Recep Tayyip Erdogan nennt Israel einen "terroristischen Staat"

Jerusalem-Streit: Erdogan nennt Israel einen "terroristischen Staat"

Im Streit um Jerusalem hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Israel als "terroristischen Staat" attackiert, der "Kinder tötet".

Bei einer Rede im zentraltürkischen Sivas sagte Erdogan am Sonntag: "Palästina ist ein unschuldiges Opfer." Israel sei dagegen "ein terroristischer Staat, ja, terroristisch!" Er werde mit allen Mitteln gegen die Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt durch die USA kämpfen.

Erdogan äußerte sich in den vergangenen Tagen bereits mehrfach erzürnt über das Vorhaben von US-Präsident Donald Trump, nach der Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt die US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen.

  • Historische Rede : Trump erkennt Jerusalem als israelische Hauptstadt an

"Hey Trump, was machst du?"

"Eine solche Entscheidung stürzt die Welt und besonders unsere Region in einen Ring aus Feuer", hatte Erdogan am Donnerstag gesagt. "Hey Trump, was machst du? Was soll dieses Vorgehen? Politiker sollten für Versöhnung und nicht für Chaos sorgen!"

(wer)