Jerusalem

Toter und Verletzte bei Explosionen in Jerusalem

Bomben an BushaltestelleToter und Verletzte bei Explosionen in Jerusalem

Bei Explosionen im Großraum Jerusalem sind mindestens ein Mensch getötet und 18 weitere verletzt worden. Seit März sind bei einer Terrorwelle in Israel 18 Menschen getötet worden.

Gedichte über die eindrücklichen Bilder dieser Welt

Anrather Kirchenmusiker mit neuem WerkGedichte über die eindrücklichen Bilder dieser Welt

Der Autor und Kirchenmusiker Marcell Feldberg widmet in seinem Werk „Archiv der Bilder“ prägenden Gemälden, Postkarten und Fotografien poetische Texte.

Was 2023 kulturell in Willich geboten wird

Kulturprogramm veröffentlichtWas 2023 kulturell in Willich geboten wird

Klassik, Jazz, Kabarett, Poetry, Comedy und Kunst: Das Kulturprogramm für das erste Halbjahr 2023 ist da. Karten sind ab nächster Woche erhältlich.

Ausstellung in St. Johannes lädt zu Reise ins Unterbewusstsein ein

Im “Hinterland der Seele“Ausstellung in St. Johannes lädt zu Reise ins Unterbewusstsein ein

Kunst trifft Kirche heißt es in dieser Woche in Anrath: In der Pfarrkirche sind besondere Werke ausgestellt, die nach dem Gottesdienst zur Selbstfindung einladen und Begegnungen ermöglichen sollen. Was dort gezeigt wird.

BvA-Schüler zu Besuch in Kiryat Ono

Gymnasium in DormagenBvA-Schüler zu Besuch in Kiryat Ono

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause war es den Schülerinnen und Schülern des Bettina-von-Arnim-Gymnasiums nun wieder möglich, ihre Partnerschule Ben Zvi Highschool in Kiryat Ono (Israel) zu besuchen.

Zeugnisse eines Unangepassten

Ausstellung über Otto Pankok in ErkelenzZeugnisse eines Unangepassten

Eine Ausstellung in Haus Spiess zeigt Werke des niederrheinischen Künstlers Otto Pankok, der sich mit den Schrecken der Nazi-Diktatur auseinandergesetzt hat. Es gibt auch einen direkten Bezug zu Erkelenz.

Holocaust-Überlebende Hannah Pick-Goslar mit 93 gestorben

Beste Freundin von Anne FrankHolocaust-Überlebende Hannah Pick-Goslar mit 93 gestorben

Anne Frank und Hannah Pick-Goslar kannten sich aus dem Kindergarten, nun ist die Holocaust-Überlebende mit 93 Jahren gestorben. Bis ins hohe Alter hatte sie immer wieder über ihre Erfahrungen mit der Judenverfolgung und die Mädchenfreundschaft berichtet.

Stadt unterstützt Schüleraustausch nach Israel

BvA-Gymnasium in DormagenStadt unterstützt Schüleraustausch nach Israel

Der Förderverein des Bettina-von-Arnim Gymnasiums beantragte beim Integrationsrat der Stadt Dormagen einen Zuschuss für einen Schüleraustausch mit der Partnerschule Ben-Zvi-Highschool im israelischen Kiryat Ono.

Chanukka 2022 – Das feiern Juden beim Lichterfest

Datum, Bedeutung und BräucheChanukka 2022 – Das feiern Juden beim Lichterfest

Nicht nur Christen zünden um Weihnachten herum Lichter an. Auch das jüdische Lichterfest Chanukka fällt regelmäßig in die Vorweihnachtszeit. Ein Überblick der wichtigsten Fakten.

Neue Ehrerweisung für Anna Tervoort

Krefelds Gerechte unter den VölkernNeue Ehrerweisung für Anna Tervoort

Heldinnen des Niederrheins stehen im Mittelpunkt der Kulturroute „Frauen. Land. Leben“. In Krefeld führt sie zu Anna Tervoort, die von Yad Vashem als „Gerechte unter den Völkern“ geehrt wurde. Die Geschichte einer mutigen Tat.

SPD Hessen gratuliert Juden zu Jom Kippur - mit Felsendom-Bild

„Uns ist etwas unterirdisch Dummes passiert“SPD Hessen gratuliert Juden zu Jom Kippur - mit Felsendom-Bild

Zum höchsten jüdischen Feiertag, Jom Kippur, wollte die SPD Hessen den Juden gratulieren. Und griff bei der Wahl des Bildes ordentlich daneben. Sie zeigte eines der islamischen Hauptheiligtümer.

Israels Regierungschef spricht sich vor UN für Palästinenserstaat aus

Jair Lapid für ZweistaatenlösungIsraels Regierungschef spricht sich vor UN für Palästinenserstaat aus

Immer wieder flammen in Nahost Konflikte um israelische Siedlungen in Palästinensergebieten auf. Nun macht sich Israels Regierungschef Lapid für ein unabhängiges Palästina stark. Allerdings ist die Chance auf Umsetzung wohl gering.

Yad Vashem lässt Neusser Israel-Delegation verstummen

Städtepartnerschaft Neuss/HerzliyaYad Vashem lässt Neusser Israel-Delegation verstummen

Seit einer Woche sind 30 Schüler vom Gymnasium Marienberg und dem Nelly-Sachs-Gymnasium schon im Heiligen Land unterwegs. Ihre Erlebnisse halten sie in einem Reiseblog fest.

Botschafter in Israel empfängt Neusser

Städtepartnerschaft Neuss-HerzliyaBotschafter in Israel empfängt Neusser

30 Schülerinnen und Schüler aus Neuss haben den deutschen Botschafter in Tel Aviv, Steffen Seibert, bei ihrer Reise nach Israel einen Besuch abgestattet.

Ralf Balve ist neuer Schützenkönig von Klein-Jerusalem

Vogelschuss-Wochenende in NeersenRalf Balve ist neuer Schützenkönig von Klein-Jerusalem

Mit dem 203. Schuss konnte Ralf Balve am Samstag den Vogel herunterholen und wurde anschließend zum König gekrönt. Auch ein neuer Jungschützenkönig wurde ausgeschossen. Das Vogelschuss-Wochenende war begleitet von Messen, Paraden und anderen Feierlichkeiten.

Moerserin pilgert für einen guten Zweck

JakobswegMoerserin pilgert für einen guten Zweck

Ute Schäfer zieht es seit vielen Jahren auf die Jakobswege in ganz Europa. Anfang September hat sie sich auf eine ganz besondere Reise begeben. Warum pilgern glücklich macht.

Die Heilkraft der Wüste

IsraelDie Heilkraft der Wüste

Ein Kräuterladen zwischen Jerusalem und dem Negev lohnt den Zwischenstopp nicht nur für Souvenirjäger. Bei Mariam Abu Rkeek bekommen Israel-Reisende einen Einblick in das Leben der Beduinen.

Türkei und Israel nehmen wieder reguläre diplomatische Beziehungen auf

Beide Staaten haben Botschafter entsandtTürkei und Israel nehmen wieder reguläre diplomatische Beziehungen auf

Rund vier Jahren währten die angespannten Beziehungen zwischen der Türkei und Israel. Jetzt nehmen die beiden Länder wieder reguläre diplomatische Beziehungen auf. Die Botschafter beider Staaten kehren in ihre jeweiligen Gesandtschaften zurück.

Acht Verletzte bei Schüssen nahe Klagemauer in Jerusalem

Tatverdächtiger festgenommenAcht Verletzte bei Schüssen nahe Klagemauer in Jerusalem

Seit März kommt es in Israel immer wieder zu Anschlägen. Diesmal öffnet ein Attentäter in Jerusalems Altstadt das Feuer auf Gläubige. Der Vorfall ereignet sich eine Woche nach Vereinbarung einer Waffenruhe im Gaza-Konflikt.

Raketenalarm und Explosionen in Jerusalem

Nahostkonflikt eskaliertRaketenalarm und Explosionen in Jerusalem

Zum ersten Mal seit Beginn der israelischen Militäroperation im Gazastreifen hat es am Sonntag auch in Jerusalem Raketenalarm gegeben. Am Morgen heulten im Umkreis der Stadt die Warnsirenen. Einwohner berichteten von Explosionen. Seit Freitag wurden nach Militärangaben mehr als 400 Raketen aus dem Gazastreifen auf Israel abgefeuert.

Israelis und Palästinenser – ein schier endloser Konflikt

Zusammenstöße seit 2015Israelis und Palästinenser – ein schier endloser Konflikt

Bereits seit 2015 kommt es zwischen Israel und den Palästinensern immer wieder zu Zusammenstößen und Angriffen. Nun ist es wieder soweit und Israel geht mit Luftangriffen im Gazastreifen gegen den Dschihad vor. Dieser antwortet mit Raketenangriffen auf Israel. Eine Chronik der schlimmsten Zusammenstöße der vergangenen Jahre.

Farbenfrohe Unterführung nach großem Graffiti-Projekt

Projekt der „SinnFlut“ aus KorschenbroichFarbenfrohe Unterführung nach großem Graffiti-Projekt

Farbenfroh präsentiert sich neuerdings die Unterführung Neusser Straße. Entstanden ist eins der größten Graffiti-Projekte in der Stadt bei der deutsch-polnischen Jugendbegegnung.

Iranischer Präsident warnt USA und Israel

Nach Besuch des US-Präsidenten in IsraelIranischer Präsident warnt USA und Israel

Der iranische Präsident Ebrahim Raisi hat vor dem Hintergrund des Nahostbesuchs von US-Präsident Joe Biden eine scharfe Warnung an Israel und die USA ausgesprochen.

USA und Israel wollen Iran am Bau einer Atomwaffe hindern

Nahostbesuch von BidenUSA und Israel wollen Iran am Bau einer Atomwaffe hindern

US-Präsident Joe Biden ist zu seiner ersten Nahost-Reise als Staatschef in Israel eingetroffen und hat dem Land die anhaltende Unterstützung der USA zugesichert. Israel sieht sich durch die atomaren Bestrebungen des Irans gefährdet. Biden muss sich außerdem gegen Kritik zu seiner Reise nach Saudi Arabien am Freitag wehren.