1. Panorama
  2. Niederlande

Groningen: Tankschiff unter deutscher Flagge rammt Brücke

Es fuhr unter deutscher Flagge : Tankschiff rammt Brücke in Groningen

In der Nacht zu Samstag hat ein Schiffsunfall viele Menschen in der niederländischen Stadt Groningen aufgeschreckt: Ein unter deutscher Flagge fahrendes Tankschiff hat eine wichtige Brücke gerammt und stark beschädigt.

Verletzt wurde niemand, jedoch seien die Folgen für den Verkehr durch den Ausfall der Gerrit-Krol-Brücke schwerwiegend, teilte die Stadtverwaltung mit.

Zeugen des Unfalls in der Nacht zum Samstag berichteten von einem lauten Knall und einer Erschütterung. Autos fuhren zu dem Zeitpunkt kurz nach Mitternacht nicht über die Brücke; ein Mopedfahrer kam laut Medienberichten mit dem Schrecken davon.

Der Schiffsführer wurde festgenommen, berichtete die niederländische Nachrichtenagentur ANP. Ein Alkohol- und ein Drogentest seien negativ ausgefallen. Gegen den 59-jährigen Skipper aus Tschechien wurde Anzeige wegen des Verdachts auf mangelnde Seemannschaft erstattet.

Weitere Vernehmungen und Untersuchungen sollen in den nächsten Tagen den genauen Unfallhergang klären. Der 110 Meter lange Tanker „Bodensee“ aus Mannheim wurde laut ANP bei einer ersten Untersuchung der Polizei für „technisch in Ordnung“ befunden. Der Tanker war mit vier Besatzungsmitgliedern an Bord unterwegs von Straßburg nach Delfzijl (Niederlande).

Die 1936 errichtete und später nach dem Groninger Schriftsteller Gerrit Krol benannte (1934–2013) Drehbrücke über einen Kanal verband zwei Stadtteile miteinander. Techniker begannen am Samstagabend mit der Entfernung des beschädigten Teils der Brücke. Der Wasserweg solle so schnell wie möglich wieder für den Schiffsverkehr freigegeben werden, sagte ein Behördensprecher.

(hebu/dpa)