Reiten : Und wieder reitet Janssen vornweg

Britta Janssen kennt das Gefühl nur zu gut, wie es ist, auf heimischer Anlage eine besondere Prüfung zu gewinnen. Auch in diesem Jahr setzte sich die Dressurreiterin in der L-Kür beim Frühjahrsturniers des RV "Graf Haeseler" Sonsbeck-Labbeck durch – ein Highlight des ersten Tages.

Pellander feiert Geburtstag

Mit einer harmonischen, gut aufs Pferd abgestimmten Vorstellung überzeugte Janssen die Wertungsrichter und bekam mit "World Classic" zurecht die besten Noten. "Sie wird allmählich zur Seriensiegerin", schmunzelte Miren Klaßen, die Pressesprecherin des ausrichtenden Vereins. Bei optimalen äußeren Bedingungen nutzten zahlreiche Familien das Reitturnier als Anlass zu einem Ausflug. Auch vom angrenzenden Waldrestaurant aus ließen sich die insgesamt 13 Prüfungen gut beobachten. Mit der Anzahl der Nennungen, 780 registrierte die Meldestelle am vergangenen Wochenende, war der Vorsitzende Johannes Pellander einverstanden. Der musste vorgestern viele Hände schütteln, wurde er doch 46 Jahre alt. Für ihn stand außer Frage, das Turnier für seinen Geburtstag sausen zu lassen. Schließlich wollte Pellander hautnah miterleben, ob sich die viele Arbeit im Vorfeld gelohnt hat. Am Abend wurde dann aber noch kräftig auf der Anlage am Graf-Haeseler-Weg gefeiert. Dementsprechend müde war der Vorsitzende gestern. Dies ließ er sich aber bei den Siegerehrungen nicht anmerken.

  • Sibylle Hendricks vermittelt auf ihrem Hof
    In Vynen lernen Kinder mit und ohne Behinderungen reiten : In der Xantener Ponyreitschule am Deich
  • Nick Armbrüster wechselt von Straelen nach
    Fußball-Landesliga : SV Sonsbeck holt Nick Armbrüster aus Straelen
  • Thorsten Fronhoffs, der bis Dezember vergangenen
    Trainerwechsel im Sommer : Fronhoffs will Sonsbeck II in der Bezirksliga etablieren

Auch auf dem Springplatz – Parcour-Chef war wieder Werner Rechmann – gab's am ersten Turniertag einen sportlichen Höhepunkt zu sehen. Bei der L-Prüfung schafften es gleich 16 Starter ins Stechen. Am Ende hatte Thomas Voß (RFV Bruckhausen) mit "Concerta" auf dem Waldboden die Nase bzw. die Nüstern vorne. Vom ausrichtenden Verein landete am Samstag noch Christina Strack in den vorderen Rängen. Sie belegte bei der A-Stilspringprüfung auf "Livingstone" den dritten Platz.

Spannende M-Prüfung

Das Turnier endete mit dem M-Springen mit Stechen. Die spannende Prüfung schloss Alan Haywood (Weeze) auf "Cornish Rose" schließlich als Erster ab.

Info: Das nächste sportliche Highlight des RV "Graf Haeseler" ist das Herbstturnier am 3./4. Oktober.

(RP)