Fußball : Der A-Liga-Schluss-Spurt

Spätestens in zweieinhalb Wochen steht fest, ob der SV Sonsbeck II und/oder der SV Millingen in die Bezirksliga aufsteigen. Der SV Vynen-Marienbaum könnte schon übermorgen abgestiegen sein.

Aus eigener Kraft schafft der SV Vynen-Marienbaum den Klassenerhalt in der Fußball-Kreisliga A nicht mehr. Viel Rechenarbeit, Siege in den restlichen Spielen und Unterstützung von anderen Teams werden nötig sein, um nicht durchgereicht zu werden.

SVVM wartet auf Urteil

Nach der aktuellen Tabelle müsste der Fusionsclub das Match übermorgen bei der DJK Lintfort gewinnen, sonst wäre das Team abgestiegen. Aber Trainer Jürgen Zeegers ist fest davon überzeugt, dass der Verein mit seinem Einspruch gegen das Spiel gegen den TSV Türkiyemspor (1:2/die RP berichtete) durchkommt und die drei Punkte dem Fusionsclub gutgeschrieben werden. Die Entscheidung wird in den nächsten Tagen erwartet. Für das Spiel am Sonntag rechnet sich Zeeger Chancen aus.

"Wir können sie schlagen, aber die Tagesverfassung wird entscheiden", so der Coach, der auf Dzemal Alic und Christian Heinen verzichten muss. — Die beste Ausgangslage, aufzusteigen, hat der SV Sonsbeck II. Eine Garantie gibt der kleine Punktevorsprung aber noch längst nicht. Die Elf von Thomas Schillians möchte übermorgen beim OSC Rheinhausen nachlegen. Thomas Schillians warnt aber vor zu viel Euphorie.

  • Lokalsport : SV Millingen auf Abschiedstour
  • Szene aus einem Spiel zwischen dem
    Fussball : Derby in Millingen zum Pokalauftakt
  • Lokalsport : Millingen verdirbt Bothens Premiere

"Auch wenn der OSC seine Aufstiegsambitionen begraben musste, ist das Team eine der spielstärksten", so der Coach. Felix Pieper, Thomas Leuyven sowie Jan-Paul Hahn müssen passen. — Der SV Millingen bestreitet am Sonntag sein letztes Heimspiel dieser Saison gegen den SV Schaephuysen.

Beide Teams besitzen die Möglichkeit, aufzusteigen — wobei die Hausherren als Tabellenzweiter die besseren Voraussetzungen haben. "Ob wir Zweiter oder Dritter werden, ist am Ende egal", sagt Vorstandsmitglied Uli van de Sandt und nimmt damit bewusst den Wind aus den Segeln, um keinen unnötigen Druck aufzubauen. Lars Fünderich sowie Marc Noreiks werden fehlen.

Deutz hofft auf Trotzreaktion

Borussia Veen trifft auf den TuS Asterlagen. Trainer Ulf Deutz ist noch angefressen von der schlechten Leistung zuletzt und hofft auf eine Trotzreaktion. Martin Ahls, Tobias Brinkhoff und Hendrick Hackstein werden fehlen. Dennis Stammen ist angeschlagen. — Der SV Budberg II empfängt den VfL Repelen II. Die Hausherren wollen sich mit dem aktuellen Tabellenplatz nicht zufriedengeben und noch ein paar Punkte holen.

(RP)